Egenhofen

Kinderhaus rechnet mit Minus

Egenhofen – Wie kürzlich berichtet , hatte das Aufkirchner Kinderhaus in der Periode 2015/2016 einen erfreulichen finanziellen Überschuss von rund 15 000 Euro produziert.

 Im laufenden Jahr wird dieser aber wohl wieder aufgebraucht. Laut Egenhofens Kämmerer Robert Köll kalkuliert der Träger, der Kita-Verbund Aufkirchen-Jesenwang, heuer sicherheitshalber mit einem Defizit von zirka 30 000 Euro, um mögliche Mehrkosten beim Personal aufzufangen. „Es könnte aber durchaus auch sein, dass unter dem Strich wieder eine positive Zahl steht“, erläuterte Köll dem Tagblatt. Die Gemeinde wird wie bisher die Stromkosten auslegen und sich gegebenenfalls am Minus beteiligen. (kra)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was die Grießnockerl-Affäre mit einem Sack Popcorn zu tun hat
Popcorn, Softdrink und... Grießnockerlsuppe? Mit ungewöhnlicher Verpflegung ausgestattet strömten die Filmfans in den Kinosaal um den aktuellen Eberhofer-Krimis …
Was die Grießnockerl-Affäre mit einem Sack Popcorn zu tun hat
Plakate beschmiert: SPD erstattet Anzeige
Die SPD in Gröbenzell beklagt, dass diverse Wahlplakate verschiedener Parteien verunstaltet worden sind. Es wurde Anzeige erstattet.
Plakate beschmiert: SPD erstattet Anzeige
15-Jähriger will in Pizzeria einbrechen
Die Polizei hat am Freitrag in der Früh um 4.45 Uhr dank der Aussage eines Zeugen einen 15-Jährigen festgenommen. Er hatte zuvor versucht, in eine Pizzera an der …
15-Jähriger will in Pizzeria einbrechen
A 96: Brückenschlag zur Kaserne
Die Arbeiten zum sechsstreifigen Ausbau der Lindauer Autobahn inklusive einer Lärmschutzgalerie bei Germering liegen voll im Plan. Wegen des Neubaus der Brücke am Ende …
A 96: Brückenschlag zur Kaserne

Kommentare