Nach 55 Jahren

Neue Feuerwehrspritze für Wenigmünchen

Wenigmünchen – Sie würde in jedem Feuerwehrmuseum einen Ehrenplatz erhalten: die Tragkraftspritze der Feuerwehr Wenigmünchen.

 Immerhin hat sie schon 55 Jahre auf dem Buckel – ein biblisches Alter für technisches Gerät: Ersatzteile werden seit geraumer Zeit nicht mehr hergestellt – worauf auch die Wartungsfirma immer wieder hinwies.

Jetzt ist es soweit: Die Wehr um Kommandant Alex Thurner kann sich auf eine neue Spritze freuen. Kämmerer Robert Köll hat 11 000 Euro im laufenden Haushalt vorgesehen, bei der Regierung von Oberbayern hat er schon einen Zuschuss beantragt: 4500 Euro sieht die Behörde in solchen Fällen pauschal vor. Kürzlich genehmigte der Gemeinderat einstimmig die Anschaffung einer neuen Tragkraftspritze. Die Verwaltung wird Angebote einholen.  kra

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen
Nach dem Aus für die Pläne am Viehmarktplatz versucht die Stadt, einen Investor zu finden. Dieser soll auf dem nördlichen Teil ein Gebäude bauen. Es gibt durchaus …
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen

Kommentare