+
Beispielfoto

Angst vor Riesen-Lkw

Sperrung in Odelzhausen – Umleitung durch den Kreis Bruck

Ab Mai 2018 wird in Odelzhausen (Landkreis Dachau) gebaut. Und zwar an zwei entscheidenden Stellen, die auch im Brucker Land – vor allem in Egenhofen und Maisach – erhebliche Auswirkungen haben werden.

Odelzhausen/Landkreis –  Ein Kreisverkehr wird bei Höfa hergestellt, an der Staatsstraße Richtung Adelzhausen, der andere kurz hinter dem Odelzhausener Ortseingang am östlichen Glonnufer. Das Problem: Wenn es auf der A 8 zwischen den Ausfahrten Adelz- und Odelzhausen oder Sulzemoos zu einem Unfall kommt, dann wird der Verkehr über Odelzhausen umgeleitet. Und das ist während der beiden Baumaßnahmen nicht möglich. Odelzhausens Bürgermeister Markus Trinkl berichtete dieser Tage bei einer Bürgerversammlung von den Konsequenzen: „Weil die offizielle Umleitungsstrecke auch für Gigaliner befahrbar sein muss, wird das Ganze schwierig.“ Gigaliner sind Riesen-Lkw, bis zu 25 Meter lang.

Kürzlich habe sich eine Planungsrunde mit Vertretern der Polizeiinspektionen Bruck, Dachau und Friedberg getroffen, so Trinkl, um die Ausweichmöglichkeiten zu eruieren. Mit einem erschreckenden Ergebnis: Keine einzige Route von Adelzhausen nach Sulzemoos ist für die Riesen-Lkw geeignet. Die Umleitung sieht deshalb wie folgt aus: von Adelzhausen zur Staatsstraße zwischen Ried (Kreis Aichach-Friedberg) und Pfaffenhofen/ Glonn (Kreis Dachau), weiter via Furthmühle nach Egenhofen. Von dort geht es über Unterschweinbach und Aufkirchen Richtung Mammendorf zur B 2 – eine Ableitung über Wenigmünchen nach Odelzhausen ist nicht möglich, wegen der engen Kurven in einigen Dörfern. Ebenso schwer dürften sich Gigaliner mitten in Maisach tun.

Über die B 471 werden die Fahrzeuge zurück zur A 8 geleitet – beziehungsweise in den morgendlichen Stau vor der Autobahnbrücke. In der Gegenrichtung – bei einem Unfall östlich von Sulzemoos oder vor Odelzhausen – gelte dasselbe Prinzip, sagte Trinkl. Horst Kramer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Regensburg - Malina Klaar, die vermisste Studentin aus dem Raum Fürstenfeldbruck, ist tot. Sie wurde nur 20 Jahre alt. Alles spricht für einen tragischen Unfall. Die …
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Schon immer kamen Fremde – und blieben
Heute ist der internationale Tag der Migranten. Doch das Thema Zuwanderung ist so alt wie die Menschheit selbst. Auch der Landkreis ist seit tausenden von Jahren Ziel …
Schon immer kamen Fremde – und blieben
Justus aus Gernlinden
Annika und Karl Braun aus Gernlinden freuen sich über ihr erstes Kind. Ihr Justus erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Am Tag seiner Geburt wog er 3090 …
Justus aus Gernlinden
Vorfahrtsregelung stört Anwohner
Auch mit der zunehmenden Abgas- und Feinstaubbelastung begründen drei Familien aus dem Kreuzungsbereich Parsberg- und Kapellenstraße ihren Antrag an den Gemeinderat, die …
Vorfahrtsregelung stört Anwohner

Kommentare