+
Echte Antiquitäten gab’s nicht beim „Entsammeln“ des Jexhofs, aber alte Geräte und Fahrzeuge. Walburga Loock (oben) hat großes Gerät für ihr Hofgut gekauft: Zwei Transportschlitten und einen Ackerwagen.

Abverkauf von Gerätschaften 

Jexhof-Depot wird Schnäppchen-Paradies

Auch landwirtschaftliche Gerätschaften ziehen die Schnäppchenjäger an: Als das Jexhof-Team das Zwischenlager in Unterschweinbach entrümpelte, war der Andrang groß. Neben Fuhrwerken wechselte „Kruscht“ wie alte Töpfe, Pfannen, Krüge und Eisen-Wärmflaschen die Besitzer.

Unterschweinbach – Zusätzlich zum Depot direkt am Bauernhofmuseum bei Schöngeising gab es bis Sommer 2017 einen vollgestopften Schuppen in Kottgeisering: Alles, was nicht direkt in den Jexhof-Räumen zu sehen war, musste zwischengelagert werden. Der Standort in Kottgeisering wurde dann zugunsten einer ehemaligen Industriehalle in Unterschweinbach (Gemeinde Egenhofen) aufgegeben. Dort wird sortiert, inventarisiert und aussortiert. Zwei Jahre soll das dauern.

Josef Braun aus Mammendorf erinnern die alten Anhänger an seine Flüchtlingsjugend in Mittelfranken.

Bislang waren in mehr als zehn kleineren und größeren Depots geschätzte 17 000 Objekte eingelagert – der Platz wurde knapper und knapper. Das Jexhof-Team hat sich zum Ziel gesetzt, das gesamte Depot-Volumen um zwei Drittel zu reduzieren: Verkauft wird alles, was das Museum doppelt hat.

Ob historisch anmutender Schwadenrechen, Brechmühlen zur Futterzubereitung, Transportschlitten, Heuwender oder Ackerwagen: In der Verkaufshalle trafen am Samstag die Kenner alter Gerätschaften aufeinander. Während sich die Frauen fast überwiegend den Kleinteilen, wie Teekessel oder Emailleschüsseln widmeten, zog es die Männer augenscheinlich hin zu den Maschinen, die seinerzeit die Altvorderen im Schweiße ihres Angesichts auf dem Feld bedienten. Heute dienen diese Gerätschaften überwiegend der Dekoration.

Josef Braun aus Mammendorf erinnert sich: „Ich kam als Flüchtling nach Mittelfranken auf einen Bauernhof – und genau so einen Anhänger gab es dort auch.“ Schon als zwölfjähriger Bursch musste er in Stall und Feld mithelfen. „Ich habe einen direkten Bezug zu diesen Dingen“, sinniert der Ruheständler, der auch Mitglied im Historischen Verein Fürstenfeldbruck ist. „Wir wollen in Mammendorf im ehemaligen Kaufhaus Schamberger eine Sammlung aufbauen, und ich schaue mich hier mal um, ob eventuell etwas dabei ist, was wir gebrauchen könnten“, verrät er.

Ein paar Schritte weiter freut sich das Ehepaar Claudia und Friedrich Kiser aus Vogach über ein vergleichsweise kleines Schnäppchen: Sie haben zwei Messingpfannen für 20 Euro erstanden. „Die kriegen einen Ehrenplatz direkt bei unserem Kachelofen“, erzählen sie.

Friedrich und Claudia Kiser aus Vogach fanden zwei Messingpfannen.

Walburga Loock vom Hofgut Sickertshofen im Landkreis Dachau legt ihr Augenmerk eindeutig auf Fuhrwerke. Am Ende ihrer Schnäppchenjagd kauft sie zwei alte wuchtige Transportschlitten und einen großen hölzernen Ackerwagen. „Wir haben vor einigen Jahren unseren Gewölbekuhstall umgebaut und seitdem schon viele Hochzeiten und andere Feierlichkeiten bei uns ausgerichtet“, erzählt sie. Außerdem veranstaltet ihre Familie auf dem ehemaligen Klostergut des Anwesens im Advent Hofweihnachten.

Die beiden Jexhof-Schlitten sind nicht die ersten ihrer Art, die bei ihr eine neue Heimat finden. „Ich hab’ schon einen Edelschlitten mit lederbezogenen Sitzen bei mir daheim, aber diese beiden einfachen hölzernen haben auch etwas ganz Besonderes“, freut sie sich.

Angi Kiener

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl in Bayern 2018: Die Bewerber im Kreis Fürstenfeldbruck
Im Herbst 2018 steht die Wahl zum bayerischen Landtag an. In der Region Fürstenfeldbruck dürfen Wähler im zwei Stimmkreisen abstimmen. Die Wahl am Sonntag, 14. Oktober, …
Landtagswahl in Bayern 2018: Die Bewerber im Kreis Fürstenfeldbruck
Spagat versuchen zum Erhalt der Lebensqualität
Alexander Dorow (CSU) vertritt den Stimmkreis Fürstenfeldbruck West/Landsberg im Landtag. Der Ex-Radiosprecher (54) tritt wieder an. Er ist verheiratet und hat fünf …
Spagat versuchen zum Erhalt der Lebensqualität
70 neue Häuser: Große Pläne in Haspelmoor
Grundstücksgrößen, Stockwerkszahl, Grünflächen und Dachformen: In einer Sondersitzung hat der Gemeinderat Hattenhofen Details für das neue Baugebiet Haspelmoor-Ost …
70 neue Häuser: Große Pläne in Haspelmoor
Das hat Julia im Sommercamp von Philipp Lahm erlebt
An diese Sommerferien wird Julia Herb noch lange zurückdenken. Die Zwölfjährige verbrachte eine Woche in einem Kinder-Sommercamp von Fußballstar Philipp Lahm. 
Das hat Julia im Sommercamp von Philipp Lahm erlebt

Kommentare