Auto rast offenbar in Bushaltestellen in Marseille

Auto rast offenbar in Bushaltestellen in Marseille

Reparaturarbeiten nach Defekt 

Rund 20 Haushalte ohne Strom

Egenhofen – 17 bis 20 Haushalte an der Buchen- und der abzweigenden Föhrenstraße sind am heutigen Donnerstagnachmittag (2. Februar) von etwa 14.30 bis 16.30 Uhr ohne Strom. Morgen (3. Februar) muss das Bayernwerk die Versorgung nochmals von 8.30 bis 13 Uhr unterbrechen.

Vorausgegangen war ein Stromausfall vergangenen Samstag in der Buchenstraße, der über ein internes System an den Netzbetreiber gemeldet wurde. Klar war schnell: Es gibt einen Fehler an einem Erdkabel. Dieser Fehler musste nun lokalisiert werden, und das geschieht am heutigen Nachmittag, wozu der Strom abgeschaltet wurde. In einem zweiten Schritt am Freitag, 3. Februar, soll repariert werden. Dazu muss natürlich erneut der Strom abgeschaltet werden.

Man werde ein Notstromaggregat vor Ort haben, sagte ein Bayernwerk-Sprecher. Es sei aber nicht klar, ob es für beide Straßen einsetzbar sei und ob damit die Stromversorgung gesichert sei. „Die Anwohner sollten besser damit rechnen, dass sie keinen Strom haben.“ Alle Betroffenen seien frühzeitig und umfangreich über die Abschaltung informiert worden, heißt es von Seiten des Bayernwerks.

So haben die Anwohner ein Informationsblatt erhalten, was alles zu beachten ist. Unter anderem sollten Kühl- und Gefriergeräte während der Unterbrechung der Stromversorgung nicht geöffnet werden, PCs und Fernseher sollten vom Stromnetz getrennt werden, damit keine Schäden entstehen – denn beim Ab- und wieder Zuschalten der Spannung komme es zu Spannungsspitzen. Generell sollten alle elektrischen Geräte ausgeschaltet sein.

Der Bayernwerk-Sprecher betonte, die Abschaltungen würden nicht zu Stromversorgungsproblemen in anderen Teilen Egenhofens führen. Getrennt werden nur diejenigen Schaltkreise von Buchen- und Föhrenstraße. Anwohner können sich unter Telefon (089) 37002-330 informieren.

von Helga Zagermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elijah aus Fürstenfeldbruck
Christin und Dennis Wallmann aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Elijah wog am Tag seiner Geburt 3240 Gramm und war 51 Zentimeter …
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Stefan Pfannes arbeitet in der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf, ist Gemeinderat in Maisach und bringt als Archivar Ordnung in so manches staubiges Kämmerlein – jetzt …
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine
Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein: Im Rahmen des Ferienprogramms haben 38 Kinder eine ganze Stadt gefertigt – aus Legosteinen. Dabei …
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine
„Alles, was man braucht, ist in der Nähe“
Niemand kennt die Brucker Straßen so gut wie die Menschen, die in ihnen wohnen. Sie erleben sie bei Tag und Nacht. Sie wissen, wo die schönsten Ecken und gemütlichsten …
„Alles, was man braucht, ist in der Nähe“

Kommentare