Mitten auf der Straße angehalten und verabschiedet

Eichenau - Mitten auf der Olchinger Straße hat am Dienstag gegen 22.40 Uhr ein 30-jähriger Italiner mit seinem Lexus angehalten, um seine 19-jährige Beifahrerin aussteigen zu lassen.

Wie die Polizei mitteilt, zog sich die Verabschiedung aber hin, so dass ein 53-Jähriger aus Bad Tölz mit seinem Polo vorbeifahren wollte. Genau in diesem Moment öffnete die 19-Jährige aber die Beifahrertüre und schlug sie in die linke Seite des Polo. An beiden Wagen entstand ein Schaden von etwa 800 Euro. Sowohl der Italiener als auch der Tölzer mussten vor Ort eine Verwarnung zahlen.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blaulicht-Ticker: Wind weht Gespann mit Anhänger von der Straße
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Wind weht Gespann mit Anhänger von der Straße
Diese Weihnachtsgeschichte hat kein Happy End: „Mir wird das Herz aus dem Leib gerissen“
Manfred Piringer, 55, aus Olching hat sich ins Weihnachtsfest verliebt. Jedes Jahr beleuchtet er sein Haus und denkt sich ein Musical mit Schneemann und Christkind aus. …
Diese Weihnachtsgeschichte hat kein Happy End: „Mir wird das Herz aus dem Leib gerissen“
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das Versteck der Munitionszüge
Das Gleis war nur einen Kilometer lang. Doch für Geltendorf hätte es direkt in die Katastrophe führen können.
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das Versteck der Munitionszüge
Maisach mahnt gerechtere Verteilung der Flüchtlinge an
 Die Gemeinde sagt Stopp: In Maisach werden keine weiteren Flüchtlinge untergebracht, die Zahl der Plätze wird durch Auflösung einer Unterkunft sogar reduziert.
Maisach mahnt gerechtere Verteilung der Flüchtlinge an

Kommentare