Autoknacker schlagen in Eichenau zu

Navis und Zubehör aus BMWs gestohlen

Insgesamt fünf Fahrzeuge haben Autoknacker in der Nacht von vergangenem Freitag auf Samstag in Eichenau angegangen.

Eichenau - In der Rabenstraße, der Zweigstraße, den Straßen Am Bogen und Birkenhain sowie in der Pfarrer-Huber-Straße schlugen die Täter laut Polizei jeweils eine hintere Scheibe ein und bauten fachmännisch die in den hochwertigen BMW-Modellen fest eingebauten Navi- und Entertainment-Systeme sowie Multifunktionslenkräder mit Airbag aus. Der Schaden beträgt pro Fahrzeug zwischen 5000 und 10 000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Olching unter Telefon (0 81 42) 29 30 entgegen.

Mit brachialer Gewalt hat ein Unbekannter zwischen Mittwoch, 31. Januar, und Freitag, 2. Februar, einen in der Estinger Ringstraße abgestellten Fiat aufgebrochen. Wie die Polizei mitteilt, versuchte der Täter zunächst, die Seitenscheiben des Wagens einzuschlagen. Da diese nicht ganz zerbrachen, beschädigte er auch noch beide vorderen Türschlösser. Aus dem Fahrzeug entwendete er ein mobiles Navigationsgerät und den Reservereifen. Der Gesamtschaden wird von den Beamten auf etwa 370 Euro geschätzt. Die Olchinger Polizei bittet um Hinweise.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sonnwend’ mit Feuer und Dudelsack
Dem ging ein Standkonzert der Stadtkapelle vor der Dorfkirche St. Jakob voraus – samt einer Einlage mit einem außergewöhnlichen Instrument.
Sonnwend’ mit Feuer und Dudelsack
Zweimal Einbruch in selbe Tankstelle
Dreister Doppeleinbruch im Olchinger Gewerbegebiet. 
Zweimal Einbruch in selbe Tankstelle
Neue Stadtmitte als Symbol der Einheit
Vor 40 Jahren hätte kaum einer gedacht, dass die Gebietsreform mal ein Grund zum Feiern wird. Doch jetzt bewiesen die Olchinger das Gegenteil. Mit Sternfahrt, Freibier …
Neue Stadtmitte als Symbol der Einheit
PUC soll Kulturgastronomie bekommen
Die Stadt will einen neuen Anlauf starten, um im Kulturzentrum PUC auch wieder eine dauerhafte Gastronomie anzubieten.
PUC soll Kulturgastronomie bekommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.