Für die Dreharbeiten hat Wolfgang Lasar sein Gästezimmer in ein Studio umfunktioniert.
+
Für die Dreharbeiten hat Wolfgang Lasar sein Gästezimmer in ein Studio umfunktioniert.

Pfarrverband Alling/Eichenau

Kindgerechte Digitalversion der Oster-Geschichte: Esel Edi spricht in Youtube

  • Lisa Fischer
    vonLisa Fischer
    schließen

Zu Ostern finden Gottesdienste wegen der Pandemie gar nicht, mit großen Einschränkungen oder nur online statt. Junge Christen müssen auf die Botschaften der Kar- und Osterwoche jedoch nicht verzichten: Ein Eichenauer hat sich an eine kindgerechte Digitalversion der Ostergeschichte gewagt.

Eichenau – Der ökumenische Kindergottesdienstkreis Eichenau erzählt die Ostergeschichte heuer auf eine andere Art: In mehreren Kurzfilmen werden den Familien mit Kindern, die wegen der Corona-Pandemie zu Ostern nicht in die Kirche gehen können, die Botschaften nach Hause gebracht. Die Film-Darsteller sind sogenannte Egli-Figuren – biblische Erzählfiguren aus Draht und Stoff. In den Filmen mimen sie beispielsweise den Einzug Jesu in Jerusalem. Eine Handpuppe in Eselgestalt ist der Moderator.

„Es ist eine Art Ersatz für die realen Kindergottesdienste“, sagt Wolfgang Lasar, der die Filme gedreht hat. Seit mehreren Jahren ist er ehrenamtlich im Kindergottesdienstkreis Eichenau tätig und musiziert mit den Kleinen. In normalen Zeiten würden die Kinder an Ostern zu den Gottesdiensten im Pfarrsaal zusammentreffen. Mit den Egli-Figuren würde dort dann die Geschichte Jesu spielerisch erzählt und veranschaulicht werden.

Die Idee, die Erzählungen zu Palmsonntag, Karfreitag und Ostersonntag digital nachzubilden, stammt von Lasar. An Weihnachten hatte der Familienvater bereits die Weihnachtsgeschichte mit Playmobil-Figuren in Kurzfilmen dargestellt. Nun wagte sich der 48-Jährige an die Erzählung der Ostergeschichte.

Für die Dreharbeiten hat Wolfgang Lasar kurzerhand sein Gästezimmer umfunktioniert. „Wir haben Kulissen mit Bäumen und Häusern selbst gebaut“, erzählt der Eichenauer. Bis zu 20 Egli-Figuren seien aus der Pfarrei und über Kontakte zusammengetragen worden. So konnten unter anderem Jesus und seine Jünger sowie einige Römer dargestellt werden. Foto für Foto wurden die Szenen festgehalten. Im Anschluss fügte Wolfgang Lasar die Fotos zu drei Kurzfilmen zusammen.

Esel Edi, der in der Vergangenheit in Eichenau durch die Kindergottesdienste geführt hat, begleitet nun digital durch die drei zehnminütigen Kurzfilme. Premiere ist am Karfreitag und Ostersonntag um 10 Uhr auf dem Youtube-Kanal des Pfarrverbands Eichenau-Alling.

Aber nicht nur online, auch in der Kirche gibt es etwas zu sehen: „Parallel zu dem aktuellen Kurzfilm auf Youtube wird eine Szene in einem Schaukasten in der Schutzengelkirche aufgebaut“, sagt Lasar. Dort kann man die 25 Zentimeter hohen Egli-Figuren aus nächster Nähe betrachten.

Die Oster-Kurzfilme

sind Online auf dem Youtube-Kanal des Pfarrverbands Eichenau-Alling zu finden. Oder man gibt bei Youtube den Suchbegriff „Ostern mit Esel Edi“ ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare