In Eichenau

Asylhelfer: Fokus auf Integration

Eichenau – Seit einem dreiviertel Jahr ist der Asylhelferkreis in der Starzelbachgemeinde tätig. In dieser Zeit hat man nicht nur die eigene Infrastruktur der Hilfeleistungen verbessern können, wie es Sprecher Hans Sautmann auf der Jahreshauptversammlung ausdrückte.

Wegen der von der großen Politik geschaffenen Rahmenbedingungen mussten die Eichenauer Helfer auch ihre Arbeitsweise umstellen.

Weil die Zahl der Flüchtlinge praktisch nicht mehr angestiegen ist, liegt der Fokus auf Eingliederungs- und Fortbildungsmaßnahmen. Daher ist der Eichenauer Helferkreis über eine gute Finanzsituation froh. Rund 18 000 Euro an Spenden konnte er verbuchen, demnächst fließt auch ein Zuschuss der Gemeinde in Höhe von 10 000 Euro.

Rund 9000 Euro werden nach Angaben von Sautmann für Wohnungsbeschaffung verwendet. „Das kann zum Beispiel der Vorschuss für die Kaution sein“, erklärt der Sprecher des Helferkreises. Etwa der gleiche Betrag fließt in die Förderung von Deutschkursen. „Ausbildung und Arbeitsplätze sind ein Bereich, auf den wir uns konzentrieren wollen“, so Sautmann. Er verweist darauf, dass 40 Kinder erfolgreich in Kindergärten oder Schulen untergebracht seien. Zur Berufsschule in Fürstenfeldbruck habe man ebenfalls Kontakt aufgenommen.

Gleichwohl kritisiert Sautmann die Veränderungen der politischen Rahmenbedingungen, die den Neuzuzug von Flüchtlingen gestoppt haben. „Erst haben Österreich und andere Länder ihre Grenzen geschlossen, dann kam der unselige Türkei-Deal der Bundesregierung“, erklärte Sautmann. Die Folgen seien in elenden Lagern in Griechenland, der unwürdigen Behandlung in der Türkei und bei den Todesopfern im Mittelmeer zu sehen.

Für Eichenau sieht Sautmann das Ziel erreicht, eine fremdenfeindliche Stimmung gegenüber den etwa 200 Flüchtlingen gar nicht aufkommen zu lassen. „Ich wage sogar zu behaupten, dass wir mit unserer Arbeit ein wenig zum Ausgang der Bürgermeisterwahl beigetragen haben“, fügte er hinzu.

Die rund 220 Helfer werden auch künftig von der gleichen Riege geführt werden. Kristin Eissfeldt, Wilhelm Frenz, Nicola Guttenthaler, Claudia Kuttner, Hans Sautmann und Ibrahim El-Mahgary wurden bei den Neuwahlen als Vorstandsmitglieder bestätigt. (hk)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwestern setzen sogar Profis schachmatt
Fürstenfeldbruck - Die Geschwister Alferova sind erst zehn und 14 Jahre alt – aber sie spielen besser Schach als so mancher Profi. Im Umgang mit Dame, König und Turm …
Schwestern setzen sogar Profis schachmatt
Glutnest in Fertigungshalle
Alling - In der Fertigungshalle eines Unternehmens an der Jakobstraße ist es am Freitagnachmittag zu einem Zwischenfall gekommen.
Glutnest in Fertigungshalle
Wie Liebe in Eifersucht und Gewalt umschlägt
Fürstenfeldbruck – Die Beziehung der beiden startet wie eine Wirbelwind-Romanze, aber schon von der ersten Sekunde an ist alles falsch. Er ist übergriffig, sie …
Wie Liebe in Eifersucht und Gewalt umschlägt
Frontal gegen Baum: 30.000 Euro Schaden
Eresing/Geltendorf - Hoher Sachschaden ist bei einem Unfall am Freitagmorgen, kurz nach 6 Uhr, zwischen Eresing und Windach (Landkreis Landsberg) entstanden. Laut …
Frontal gegen Baum: 30.000 Euro Schaden

Kommentare