In Eichenau

Auf Weg zur Werkstatt: Auto fängt Feuer

Auf dem Weg zur Hauptuntersuchung hat am Donnerstag der Früh in Eichenau ein Fiat Feuer gefangen.

Eichenau - Ein 32-jähriger Puchheimer wollte den Fiat eines 35-jährigen Bekannten um 7:25 Uhr zur Hauptuntersuchung fahren. In der Eichenauer Hauptstraße ging das Fahrzeug plötzlich aus und fing Feuer. Der Fahrer unternahm einen Löschversuch und alarmierte die Feuerwehr, wie die Polizei berichtet. Die Einsatzkräfte aus Eichenau löschten das Fahrzeug und sprühte den Löschschaum von der Straße. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Das ausgebrannte Fahrzeug hatte zuvor einen geschätzten Wert von 5000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf der B2: Laster und Auto krachen ineinander
Auf der B2 Höhe Hoflacher Berg ist ein schlimmer Unfall passiert. Die vielbefahrene Bundesstraße musste am Donnerstagabend deshalb mitten im Pendlerverkehr komplett …
Schwerer Unfall auf der B2: Laster und Auto krachen ineinander
Trauer um die Lieblingslehrerin
38 Jahre lang unterrichtete Irene Bartz an der Grundschule Aufkirchen. Jeder im Ort kannte sie – denn jedes Kind, das die Schule besuchte, ging in dieser Zeit durch ihre …
Trauer um die Lieblingslehrerin
Wohnen neben 20 Meter hoher Halle?
In der Unteren Au in Emmering, im Gewerbegebiet östlich der Dr.-Rank-Straße, sollen neue Wohnblöcke und Gewerbegebäude entstehen. Doch ist das Wohnen neben einem …
Wohnen neben 20 Meter hoher Halle?
Landratsamt erteilt Rathaus Rüffel nach Brückenabriss
Es ist ein Rüffel: Das Landratsamt moniert, dass die Gemeindeverwaltung den Gemeinderat nicht eingeschaltet hat, als es um die Zukunft der Brücke in die Glonnau ging. …
Landratsamt erteilt Rathaus Rüffel nach Brückenabriss

Kommentare