In Eichenau

Auf Weg zur Werkstatt: Auto fängt Feuer

Auf dem Weg zur Hauptuntersuchung hat am Donnerstag der Früh in Eichenau ein Fiat Feuer gefangen.

Eichenau - Ein 32-jähriger Puchheimer wollte den Fiat eines 35-jährigen Bekannten um 7:25 Uhr zur Hauptuntersuchung fahren. In der Eichenauer Hauptstraße ging das Fahrzeug plötzlich aus und fing Feuer. Der Fahrer unternahm einen Löschversuch und alarmierte die Feuerwehr, wie die Polizei berichtet. Die Einsatzkräfte aus Eichenau löschten das Fahrzeug und sprühte den Löschschaum von der Straße. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Das ausgebrannte Fahrzeug hatte zuvor einen geschätzten Wert von 5000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkener hält sich an Laterne fest
Am frühen Samstagnachmittag war ein Olchinger schon so betrunken, dass er sich ohne eine in der Pfarrstraße stehende Straßenlaterne, an die er sich klammerte, nicht mehr …
Betrunkener hält sich an Laterne fest
Mann (52) treibt tot im Ammersee - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
Ein Mann aus dem Raum Fürstenfeldbruck starb am Samstagmorgen im Ammersee. Gegen 8.30 Uhr entdeckte eine Frau die Leiche im Wasser.
Mann (52) treibt tot im Ammersee - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
Dieb stiehlt Handy des Busfahrers
Ein dreister Dieb hat am Samstag kurz vor 11 Uhr das Mobiltelefon eines Busfahrers aus dessen Fahrzeug gestohlen.
Dieb stiehlt Handy des Busfahrers
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert
Gernlinden – Erheblicher Sachschaden an einem Wohnhaus ist die Folge eins Brandes am späten Freitagabend in der Pfarrer-Benker-Straße in Gernlinden. Ein installierter …
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert

Kommentare