Crash im Suff

Eichenau - Erst fuhr er ein Auto an, dann legte sich ein betrunkener 23-Jähriger mitsamt Klamotten und Autoschlüssel ins Bett: 

Die Polizei hat am Sonntag einen Mann gestellt, der mit seinem Fiat ein Auto angefahren hatte und danach davongebraust war.Womit der Betrunkene wohl nicht gerechnet hatte: Bei seiner Übeltat wurde er beobachtet. Ein 29-Jähriger rief die Polizei und teilte mit, dass der Mann einen an der Niblerstraße in Eichenau geparkten Peugeot touchiert hatte. 

Der Aufprall war derart heftig gewesen, dass der Pkw gegen eine Straßenlaterne geschoben wurde. Die Beamten statteten dem 23-Jährigen einen Besuch zu Hause ab und fanden ihn im Bett. Der Atemalkoholtest könnte darauf hinweisen, warum der Mann Fahrerflucht begangen hatte: Er hatte mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut. Den Eichenauer erwartet nun nicht nur eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, sondern auch wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der Sachschaden liegt bei mehr als 6000 Euro.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Beim Attentat vor dem Olympia-Einkaufszentrum im Juli 2016 in München verlor sie ihren Bruder Guiliano. Sie unterbrach deshalb ihre Karriere. Jetzt ist Boxerin Mandy …
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Einbrecher stehlen Bargeld
Ein Einbrecher ist in der Nacht auf Samstag in ein Einfamilienhaus in der Angerstraße in Biburg eingestiegen und hat Bargeld gestohlen. 
Einbrecher stehlen Bargeld
Wie Gerd Müller den FSV-Platz einweihte
Der FSV Aufkirchen hat sein 40-jähriges Bestehen in der Mehrzweckhalle gefeiert. „Wir können mit Stolz auf vier erfolgreiche Jahrzehnte zurückblicken“, sagte …
Wie Gerd Müller den FSV-Platz einweihte
Bürgermeister kehrt ins Rathaus zurück
Montagmorgen im Büro – nicht jeden erfüllt diese Vorstellung mit Begeisterung. Ganz anders der Türkenfelder Bürgermeister Pius Keller. 
Bürgermeister kehrt ins Rathaus zurück

Kommentare