+
Würde es mehr sichere Abstellmöglichkeiten am Bahnhof kommen, würden mehr Bürger mit dem Rad dorthin fahren. Davon ist die CSU überzeugt. 

In Eichenau

CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof

Nach Ansicht der CSU würden weit mehr Bürger der Gemeinde mit dem Fahrrad zur S-Bahn kommen, wenn es dort sicherer abgestellt werden könnte.

Eichenau –  „Bike&Ride-Boxen sind dafür gut geeignet“, sagt Hans Hösch. Der Finanzreferent hat deshalb auch einen entsprechenden Antrag gestellt.

Solche Boxen würden eine höhere Vandalismus- und Diebstahlsicherheit bieten. Insbesondere Besitzer von hochwertigen Rädern oder E-Bikes würden darauf Wert legen, so Hösch. Zunächst einmal möchte der CSU-Politiker zehn Boxen anzuschaffen, die südlich des Bahnhofes aufgestellt werden Fünf sollten zur Tagesmiete bereit gestellt werden, fünf für Dauermieter. Anbieter solcher Boxen nennen hier Preise von beispielsweise zwei Euro pro Tag oder 120 Euro im Jahr. Auch eine wochen- oder monatsweise Buchung, die in der Regel online abgegeben wird, soll möglich sein. Darüber hinaus sollen nach den Voorstellungen von Hösch auch in ein oder zwei Boxen Ladestationen für E-Bikes geschaffen werden.  hk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr
Furchtbarer Unfall am Mittwoch in der Früh am Bahnhof in Türkenfeld: Ein 37-Jähriger ist von einer S-Bahn erfasst und dabei tödlich verletzt worden.
Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr
Ziel 21: Vorstand und Beirat für weitere zwei Jahre bestätigt
Der Germerswanger Gottfried Obermair bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender von Ziel 21.
Ziel 21: Vorstand und Beirat für weitere zwei Jahre bestätigt
Nord-Süd-Durchblick soll bald wieder stehen
Der Nord-Süd-Durchblick, der über 25 Jahre am nördlichen Bahnhofsvorplatz stand, soll restauriert und wieder aufgestellt werden.
Nord-Süd-Durchblick soll bald wieder stehen
Sie sammelt Brillen für die Ärmsten
Hannah Wipplinger ist 15 Jahre alt, geht in die 9. Klasse am Max-Born-Gymnasium – und hat ein großes Herz.
Sie sammelt Brillen für die Ärmsten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.