Jutta Huber: „Es ist immer wieder neu und spannend.“

In Eichenau

CSU-Politikerin rückt zum zweiten Mal in den Gemeinderat nach

Die Ära von Dirk Flechsig als Eichenauer Gemeinderat ist nach 21 Jahren zu Ende gegangen. In einem formalen Akt nahm das Gremium den Rücktritt des bald 46-Jährigen zur Kenntnis. Flechsig gestand, dass ihm der Abschied schwerfalle.

Eichenau – In einer kurzen, aber durchaus emotionalen Abschiedsrede blickte er auf seine Amtszeit und die 15 Jahre als Fraktionsvorsitzender der CSU zurück. Für Flechsig, der sich als Entdeckung des früheren Bürgermeisters Hubert Jung bezeichnete, gehörte das neue Feuerwehrhaus zu den wichtigsten Entscheidungen in seiner Zeit als Gemeinderat. Die Neuentwicklung des alten Feuerwehrareals an der Emmeringer Straße sah er ebenfalls als wichtigen Meilenstein. „Jetzt ist in Eichenau Bayern wieder in Ordnung, Kirche, Rathaus und Wirtshaus wieder nahe zusammen.“

Flechsig räumte ein, an der Niederlage bei der Bürgermeister-Stichwahl am 3. Juli 2016 geknabbert zu haben. „Mittlerweile bin ich mit der Situation gut versöhnt“, sagte er. Als Vorsitzender der Nachbarschaftshilfe werde er seinen Teil dazu beitragen, dass Eichenau lebenswert bleiben könne.

Nachrückerin Jutta Huber wird damit nach Dezember 2004 zum zweiten Mal nachträglich Mitglied des Eichenauer Gemeinderates. „Es ist aber immer wieder neu und spannend. Die Zusammensetzung des Gemeinderats ist ja jetzt eine ganz andere und daher werden auch andere Herausforderungen auf mich zukommen“, sagte die 55-jährige Huber auf Nachfrage des Tagblatts.

Sie ist Mitarbeiterin der Germeringer Volkshochschule und Schriftführerin beim VdK Eichenau-Alling. Als einen ihrer Themenschwerpunkte für ihre Gemeinderatsarbeit sieht Huber die Inklusion. Ein Referat bekleidet sie nicht, im Ferienausschuss besetzt sie einen Stellvertreterposten. Neue CSU-Fraktionsvorsitzende ist Celine Lauer. (hk)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was die Grießnockerl-Affäre mit einem Sack Popcorn zu tun hat
Popcorn, Softdrink und... Grießnockerlsuppe? Mit ungewöhnlicher Verpflegung ausgestattet strömten die Filmfans in den Kinosaal um den aktuellen Eberhofer-Krimis …
Was die Grießnockerl-Affäre mit einem Sack Popcorn zu tun hat
Plakate beschmiert: SPD erstattet Anzeige
Die SPD in Gröbenzell beklagt, dass diverse Wahlplakate verschiedener Parteien verunstaltet worden sind. Es wurde Anzeige erstattet.
Plakate beschmiert: SPD erstattet Anzeige
15-Jähriger will in Pizzeria einbrechen
Die Polizei hat am Freitrag in der Früh um 4.45 Uhr dank der Aussage eines Zeugen einen 15-Jährigen festgenommen. Er hatte zuvor versucht, in eine Pizzera an der …
15-Jähriger will in Pizzeria einbrechen
A 96: Brückenschlag zur Kaserne
Die Arbeiten zum sechsstreifigen Ausbau der Lindauer Autobahn inklusive einer Lärmschutzgalerie bei Germering liegen voll im Plan. Wegen des Neubaus der Brücke am Ende …
A 96: Brückenschlag zur Kaserne

Kommentare