Feuerwehreinsatz an der Adalbert-Stifter-Straße
+
Die Feuerwehr muss allzeit bereit sein.

Eichenau

Feuerwehrkommandant legt sein Amt nieder

  • vonHans Kürzl
    schließen

Christian Weber, Kommandant der Eichenauer Feuerwehr, ist am Samstag von seinem Amt zurückgetreten. Dies gab Bürgermeister Peter Münster (FDP) in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt. Diese Entscheidung sei aus verschieden Gründen gefallen, erklärte der Rathauschef.

Eichenau – Weber selbst war am Mittwoch nicht zu erreichen. Der stellvertretende Kommandant Maximilian Grain bestätigte aber auf Tagblatt-Rückfrage den Vorgang. „Es waren private Gründe“, berichtet Grain. Die Doppel-Belastung mit Ehrenamt und Privatleben sei für Christian Weber immer größer geworden. Ganz überraschend sei die Entscheidung des bisherigen Kommandanten allerdings nicht gefallen. „Man unterhält sich unter Kameraden schon auch.“

Christian Weber war Kommandant in Eichenau.

Grain wird das Amt des Ersten Kommandanten nun erst einmal kommissarisch übernehmen. Dies wird satzungsgemäß für insgesamt zwei Monate greifen. Dann muss jedoch eine Neuwahl erfolgen. Grain ließ offen, ob es bereits Kandidaten gebe. „Ich habe aber ein gutes Team, das mich in den nächsten Wochen unterstützen wird“, betonte er.

Weber hatte 2015 das Amt des Ersten Kommandanten von Achim Schweigstetter übernommen, der die Eichenauer Wehr elf Jahre angeführt hatte. Der Nachfolger Webers wird nicht nur die Verantwortung für rund 85 aktive Kameraden übernehmen. Er wird die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auch in ihr Jubiläumsjahr 2021 führen. Ihre Gründung erfolgte vor 100 Jahren.  hk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare