Neue Kommission 

Eichenau gründet eigene Bauexperten-Gruppe

Öffentliche Gebäude stehen im Blickpunkt. Sie sollen von baukultureller Verantwortung und Vorbildfunktion des öffentlichen Trägers zeugen. 

Eichenau – So sieht das der Leitfaden „Kunst am Bau“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung aus dem Jahr 2012 – und neuerdings auch die Gemeinde Eichenau. Deren Gemeinderat entschied sich nun bei einer Gegenstimme von Elmar Ströhmer (FW) dafür, eine eigene Kommission „Kunst am Bau“ zu bilden.

Ströhmer ist grundsätzlich skeptisch. Er sagte, er hoffe ja sehr, dass demnächst eine Sporthalle auf dem Areal der Josef-Dering-Schule gebaut werde, für die bereits seit neun Monaten ein Grundsatzbeschluss besteht. „Dafür ist eine Kommission überdimensioniert“, so Eichenaus Sportreferent. Unterstützung fand er indirekt beim Fraktionskollegen Claus Guttenthaler, der meinte, die Bauproblematik werde nun in eine Kommission verpackt.

Im Gegensatz dazu ist Bürgermeister Peter Münster (FDP) von einer solchen Expertengruppe überzeugt. „Wir werden sie in den nächsten Jahren gut brauchen.“ Ein Beispiel sei die Westwand der Josef-DeringSchule, an der eine Keramikarbeit des 2012 verstorbenen, oberschlesischen Malers Erhard Paskuda angebracht ist. Dessen dunkel gestaltete Arbeit lässt die Wand jedoch insgesamt duster wirken. Deswegen nutzt die Schule die Aula so selten wie möglich. Wie dem zu begegnen ist, führte zu kontroversen Diskussionen. Eine Kommission könnte nun laut Münster eine Lösung finden, die einen guten Kompromiss zwischen Kunst und alltäglichem Schulbetrieb darstellt.

Man war sich im Gemeinderat einig, dass in der Kommission jede Partei vertreten sein solle. CSU-Sprecherin Celine Lauer, selbst Kulturreferentin, merkte an, dass in ihrer Fraktion viele Kompetenzen vertreten seien, die für die Kommission geeignet seien. Die CSU stellt in der Gemeinde außerdem den Bau-, den Sicherheits-, den Liegenschafts- und den Finanzreferenten.  hk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen
Nach dem Aus für die Pläne am Viehmarktplatz versucht die Stadt, einen Investor zu finden. Dieser soll auf dem nördlichen Teil ein Gebäude bauen. Es gibt durchaus …
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen

Kommentare