Das Hinweisschild für Parkplätze für Wohnmobile steht vor einer leeren Wiese auf dem Gelände von Ostseecamping „Am Salzhaff“.
+
Transitparkplätze für Wohnmobile wird es in der Starzelbachgemeinde nicht geben. (Symbolfoto)

Antrag gescheitert

Wohnmobil-Parkplätze abgelehnt

  • vonHans Kürzl
    schließen

Transitparkplätze für Wohnmobile wird es in der Starzelbachgemeinde nicht geben. Letztendlich scheiterte ein entsprechender Antrag, der von der CSU-Fraktion kam, an den zu erwartenden Kosten.

Eichenau - Die Kosten hatte die Verwaltung mit bis zu 50 000 Euro für zwei Stellplätze angegeben: „In Abhängigkeit vom Standort“, wie dazu in der Sitzung ausgeführt wurde. Auf den bereits bestehenden Stellplätzen hätte der Anschluss für Strom, Wasser und Abwasser knapp 20 000 Euro gekostet.

Den ursprünglichen Antrag hatten Eichenaus Christ-Soziale im September mit dem Wunsch eingebracht. Denn das Fachmagazin „Pro Mobil“ hatte das Pfefferminzmuseum als Sehenswürdigkeit angepriesen. Die Forderung: Die Verwaltung solle verschiedene Standorte prüfen. Grundgedanke war zum einen, dass Reisen mit Wohnmobilen im Trend sei. Zudem sah die CSU mit der Schaffung solcher Standorte „einen wünschenswerten Schritt zu mehr Attraktivität für Eichenau“. Außerdem könnten Einzelhandel und Gastronomie davon profitieren, hieß es damals von den Christ-Sozialen.

Für die antragstellende CSU erachtete Finanzreferent Hans Hösch die angesetzten 50 000 Euro als überhöht und nicht vermittelbar. Hösch brachte die Olchinger Straße „als einzigen geeigneten Standort“ ins Spiel. Dort seien zwei oder drei befestigte Stellplätze vorhanden. Hösch konnte sich außerdem mit dem SPD-Vorschlag anfreunden, im Bereich von Bahnhof und Badesee je einen Stellplatz zu schaffen.

Die Grünen waren aber ganz generell skeptisch. „Ich kann nicht so recht glauben, dass das überhaupt in unsere Gemeinde passt“, sagte Fraktionssprecher Markus Hausberger. Die neue Grünen-Gemeinderätin Ingeborg Hofmann verwies auf die Stellplatzsituation im Bereich des Bahnhofs: „Da ist eh schon alles ein Nadelöhr.“  hk

Weitere Nachrichten aus Eichenau lesen Sie bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare