Zwar hat die Gemeinde für Hard- und Software an den Schulen knapp 171 000 Euro ausgegeben. Eine optimale Umsetzung scheitert jedoch am immer noch fehlenden Wlan-Anschluss. (Symbolbild)
+
Zwar hat die Gemeinde für Hard- und Software an den Schulen knapp 171 000 Euro ausgegeben. Eine optimale Umsetzung scheitert jedoch am immer noch fehlenden Wlan-Anschluss. (Symbolbild)

Digitalisierung

Eichenauer Schulen sind noch immer ohne Wlan

  • vonHans Kürzl
    schließen

Zwar hat die Gemeinde für Hard- und Software an den Schulen knapp 171 000 Euro ausgegeben. Eine optimale Umsetzung scheitert jedoch am immer noch fehlenden Wlan-Anschluss.

Eichenau – „Deshalb müssen schnellstmöglich die Voraussetzungen dafür geschaffen werden“, hieß es seitens der Verwaltung in der Sitzung des Gemeinderates. Wegen möglicher gesundheitlicher Risiken gehört dazu unter anderem die Zustimmung der Elternbeiräte. In Fürstenfeldbrucker Grundschulen erfolgte dies bereits 2019.

Die Gesamtmaßnahme wird mit etwa 570 000 Euro veranschlagt. Dafür hat die Gemeinde Mittel aus dem Förderpaket des Digitalpakts Bayern des Freistaats in Höhe von 57 000 Euro beantragt. Weitere Förderprogramme brachten noch 53 000 Euro. Zu den Beträgen kommen noch Planungskosten hinzu. Diese betragen für die Josef-Dering-Schule 44 500 Euro und für die Starzelbachschule 27 300 Euro.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie hier.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen FFB-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare