Feuerwehr musste löschen

Eichenauer setzt Hecke mit Bunsenbrenner in Flammen

Eichenau - Unkraut ausbrennen ist eine gefährliche Sache. Das musste ein Eichenauer am Samstag feststellen.  

Am Samstagvormittag setzte ein Grundstückseigentümer in Eichenau seine eigene Hecke in Brand. Das Ganze passierte, als der Mann mit einem Bunsenbrenner im Garten zu Gange war. Er wollte das Unkraut ausbrennen und kam dabei offenbar zu nah an die Hecke, sodass diese Feuer fing.

Die herbeigerufene Feuerwehr Eichenau konnte den Brand zum Glück schnell unter Kontrolle bringen. Die Hecke brannte dennoch halbseitig ab. Der entstandene Sachschaden wird auf einige Hundert Euro geschätzt, berichtet die Polize Olching.

tb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bierflaschen auf Autos geworfen
Maisach - Unbekannte haben auf einem Parkplatz in Maisach Bierflaschen auf Autos geworfen. Die Polizei sucht Zeugen. 
Bierflaschen auf Autos geworfen
Haushalt 2017: Egenhofen investiert in neues Rathaus
 Der Gemeinderat hat den Haushalt für das laufende Jahr verabschiedet. Bei der Jüngsten Sitzung gab Kämmerer und Amtsleiter Robert Köll einen Überblick über die …
Haushalt 2017: Egenhofen investiert in neues Rathaus
Der Termin für die OB-Wahl steht
Fürstenfeldbruck - Der Termin für die OB-Wahl ist nun auch von der Kommunalaufsicht bestätigt worden. Damit ist er offiziell.
Der Termin für die OB-Wahl steht
Jogger bei Unfall schwer verletzt
Ein Jogger ist am Mittwoch Vormittag auf der FFB 11 bei Puchheim von einem Kleintransporter erfasst und dabei schwer verletzt worden. Die Straße am Ikaruspark ist bis …
Jogger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare