Fitness-Aktion des BR

Eichenauerin motiviert Bayern zum Laufen

Nadine Sattler aus Eichenau ist heuer Vorläuferin für eine TV-Fitnessaktion. Vor laufender Kamera trainiert sie für einen Zehn-Kilometer-Lauf. Ein großer Schritt für die 39-Jährige: Aufgrund einer Krankheit kann sie ihren Beruf als Polizistin nicht mehr ausführen.

Eichenau – Ende April startet die mittlerweile elfte Runde der Fitnessaktion „Lauf10!“ des Bayerischen Rundfunks (BR). Ziel ist es, dass Sportmuffel nach zehn Wochen Training am Ende eine Zehn-Kilometer-Distanz absolvieren können. Eine von drei Vorläuferinnen ist in diesem Jahr Nadine Sattler (39) aus Eichenau – sie tritt damit quasi in die Fußspuren von Renate Milberg aus Olching, die im vergangenen Jahr dabei war. Sattler wird in der Trainingsphase regelmäßig von der Kamera begleitet und soll für die anderen Teilnehmer in ganz Bayern eine Motivation sein.

Die Eichenauerin will ihr momentanes Körpergewicht reduzieren. „Ich war früher mal sportlich, deswegen habe ich mich beworben“, erzählt sie. Seit einiger Zeit leidet die 39-Jährige unter Fibromyalgie – also unter chronischen Muskelschmerzen, deren Ursprung man bislang nicht bestimmen kann. „Da helfen auch keine Schmerztabletten“, sagt die Polizeibeamtin in Frühpension. Manchmal, wenn sie ihre Fußsohlen irgendwo auflegt, würden diese wie Feuer brennen, erzählt sie. Das beste Mittel dagegen: Bewegung. Das ist auch ein Grund dafür, dass sie sich nun an der Fitnessaktion der BR-Abendschau beteiligt.

Vor kurzem hat die 39-Jährige mit dem Training begonnen. Sie bereitet sich auf den abschließenden Zehn-Kilometer-Lauf vor, der am 13. Juli in Wolnzach (Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm) stattfindet. „Die ersten drei Wochen sind relativ gemütlich, dann wird das Pensum immer mehr erhöht“, berichtet Sattler. An insgesamt sechs Tagen die Woche wird sie vor der Kamera schwitzen. Und ihr Walkingtempo fortwährend erhöhen, so lautet der Plan.

Zur Seite steht den Vorläuferinnen ein prominenter Laufpate, der ebenfalls am Endlauf teilnehmen wird. Als Partner für Nadine Sattler ist nach aktuellem Stand Rundschau-Moderator Stefan Scheider vorgesehen. Bereits eine Woche vor Trainingsbeginn stand für Nadine Sattler der Gesundheitscheck an der Technischen Universität in München an. „Da muss man auf dieses Ergometer-Ding, das ich so hasse“, sagt sie. Auch ein Belastungstest auf dem Laufband ist zu absolvieren. „Unbelastet überstehen“ war die Devise der fünffachen Mutter. Der Test verlief dann sogar erstaunlich gut.

Auch ihren ersten TV-Auftritt hatte sie somit bereits: Bei der Abendschau waren die Vorläuferinnen im Fernsehstudio zu Gast. Dass beim jetzigen Training eine Kamera ein stetiger Begleiter sein wird, spornt die 39-Jährige an. Denn damit sei der Druck so hoch wie möglich, um durchzuhalten. Ein Ziel für den Abschluss-Lauf in Wolnzach hat sich die Eichenauerin auch schon gesteckt: „Ich will auf jeden Fall noch in der Sendezeit über die Ziellinie kommen.“ (seo)

Diese Vereine machen mit

Eine Liste mit Vereinen im Landkreis, die an der BR-Fitnessaktion teilnehmen, finden Sie im Internet auf www.br.de unter „Lauf10!“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erster Termin in der Landtagsfraktion am Tag nach der Wahl
Benjamin Miskowitsch (34) hat das Direktmandat für den Stimmkreis Fürstenfeldbruck-Ost errungen. Am Tag nach der Wahl sprach er mit dem Tagblatt über seine Ziele, über …
Erster Termin in der Landtagsfraktion am Tag nach der Wahl
Umfrage zum Nahverkehr in der Region Fürstenfeldbruck: Wo drückt der Schuh?
Nach der Wahl ist vor der Bürgerbeteiligung: Das Landratsamt Fürstenfeldbruck hat eine Umfrage zum Thema Öffentlicher Personen-Nah-Verkehr gestartet.
Umfrage zum Nahverkehr in der Region Fürstenfeldbruck: Wo drückt der Schuh?
Landtag: Wer zieht für Fürstenfeldbruck über die Liste ein?
Sie haben gute Ergebnisse erreicht – und trotzdem müssen sie noch immer bangen, ob sie es in den Landtag schaffen: die Bewerber der Grünen und der Freien Wähler. Die …
Landtag: Wer zieht für Fürstenfeldbruck über die Liste ein?
Marlene Rosalie aus Kottgeisering
Vier Tage vor dem errechneten Geburtstermin ging es dann auf einmal recht flott. Ganz in aller Früh verspürte Anna Ihle die ersten Wehen und zwei Stunden, nachdem sie …
Marlene Rosalie aus Kottgeisering

Kommentare