+
Badevergnügen ohne Leckereien: Der Eichenauer See ist beliebt zum Schwimmen. Allerdings gibt es dort keinerlei Möglichkeit, sich mit Getränken, Eis und Snacks zu versorgen.

Vorstoß

Gibt es am Eichenauer Badesee bald einen mobilen Kiosk?

Am Eichenauer Badesee gibt es keinen Kiosk. Die CSU will das ändern und hat nun eine neue Idee: Ein mobiler Verkaufsstand soll Abhilfe schaffen.

Eichenau – „Unser Badesee und sein unmittelbares Umfeld sind sehr beliebt“, begründet Fraktionsvorsitzende Céline Lauer die Initiative der CSU für einen mobilen Verkaufskiosk am See. Ein solcher sei flexibler. Allerdings wird das Anliegen frühestens im Ferienausschuss zur Sprache kommen. Für die Gemeinderatssitzung am 11. Juli hat der Antrag keine Chance auf die Tagesordnung zu kommen. „Manchmal mahlen die Mühlen der Bürokratie etwas langsam.“

Allerdings schwingt bei Lauer die leise Hoffnung mit, dass sich doch noch kurzfristig, also zumindest bis zu den Sommerferien, ein Anbieter findet. „Das wäre natürlich ein Traum“, so die Fraktionsvorsitzende.

Interesse der Eichenauer an einem Kiosk hat nicht nachgelassen

Recht konkret sind die Vorstellungen der CSU. „Ein Food-Truck wäre denkbar“, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Peter Zeiler. Zumindest Getränke, Eis und Snacks sollten in den Sommermonaten am See angeboten werden. Um es für einen möglichen Bewerber rentabel zu machen, könnte so ein Truck untertags im Gewerbegebiet stehen und abends sowie am Wochenende am Badeweiher.

Bereits seit Jahren setzt sich die CSU für eine Versorgung am Badesee ein. 2011 nahm der Gemeinderat ihren Antrag an, dort einen Kiosk zu errichten. Doch der Pächter, mit dem bereits ein Vertrag abgeschlossen worden war, musste sich vor den Sommerferien 2012 aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen. Das Interesse an einem Kiosk habe in der Bevölkerung nicht nachgelassen, sagt Lauer. „Es ist aber sehr schwer, eine geeignete Person zu finden“, begründet sie die über fünfjährige Wartezeit seit dem letzten Antrag. Nun solle jedoch zumindest die Tätigkeit wieder öffentlich ausgeschrieben werden, um Interessenten zu gewinnen.

von Hans Kürzl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz wegen Zigarette
Eine Zigarette hat am Mittwochmittag einen Brand auf einem Balkon eines Hochhauses an der Luitpoldstraße ausgelöst. 
Großeinsatz wegen Zigarette
„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Kaum jemand wusste über die dunkle NS-Vergangenheit der Polizeischule in Fürstenfeldbruck Bescheid - bis der Gröbenzeller Historiker Sven Deppisch (35) mit seiner …
„Judenmörder“: Die dunkle Vergangenheit der Brucker Polizeischule
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Am Dienstagabend kam es in einer S3 am Hauptbahnhof zu einer brutalen Tat. Mehrere Jugendliche attackierten einen 63-Jährigen.
Jugendliche prügeln Mann (63) aus der S3 - mutige Zeugin macht Handyfotos
Proteststürme auf der Johannishöhe
Ein erster Vorentwurf für den Straßenausbau der Johannishöhe liegt auf dem Tisch. Der sieht einen Gehweg auf ganzer Länge und eine fünf Meter breite Straße vor. Im …
Proteststürme auf der Johannishöhe

Kommentare