+
Leer geräumte Regale: Dieses Bild bot sich den Beamten im Eichenauer Bahnhofskiosk.

Schon wieder

Hunderte Zigaretten gestohlen

Eichenau – Bereits zum zweiten Mal sind innerhalb nur weniger Tage zahlreiche Zigaretten aus einer Bäckerei am Eichenauer S-Bahnhof geklaut worden.

Der oder die Täter sind in der Nacht auf Freitag beziehungsweise in den frühen Morgenstunden eingebrochen. Unter Zuhilfenahme einer Betonplatte drangen sie über ein Fenster eines Lagerraumes in das Gebäude ein und räumten die Regale aus. Insgesamt nahmen sie fünf Stangen und 420 Zigarettenschachteln mit.

Bereits an Weihnachten wurden 400 Schachteln gestohlen. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 2400 Euro. Dieses Mal wird von rund 300 Euro ausgegangen.

Nach wie vor geht die Bundespolizei davon aus, dass die gestohlenen Zigaretten nicht zum Eigengebrauch verwendet werden sollen.

Wer sachdienliche Hinweise zu Beobachtungen um die Tatzeit geben kann oder dazu, wo im Bereich Eichenau/Fürstenfeldbruck – eventuell auch verbilligt – Zigaretten, gegebenenfalls auch in größeren Mengen, angeboten werden, wird gebeten, sich unter Telefon (089) 5 15 55 01 11 an die Bundespolizeiinspektion München zu wenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Germering: Geothermie ist machbar
Unter dem Stadtgebiet im Bereich südlich der Lindauer Autobahn liegt heißes Wasser, das sich geothermisch nutzen lässt. Allerdings müsste man für eine Erschließung …
Germering: Geothermie ist machbar
Subkultur freut sich über zwei Preise
Freude auf der Vollversammlung der Subkultur über ein erfolgreiches Jahr: Der Verein hat heuer zwei Preise gewonnen.
Subkultur freut sich über zwei Preise
Darum ist der Brucker Maibaum weg
Am Brauhaus Bruck fehlt etwas: der Maibaum ist weg. Warum, darüber rätselten viele Brucker in diesen Tagen. 
Darum ist der Brucker Maibaum weg
Eishalle: Bürger sammeln Unterschriften
Parteien haben bereits Anträge zum Bau einer Eishalle gestellt. Jetzt ziehen die Brucker nach: Sie sammeln Unterschriften für einen Bürgerantrag. Das Ziel: Die Stadt …
Eishalle: Bürger sammeln Unterschriften

Kommentare