Eichenau

Kindertagesstätten: Nein zu digitaler Anmeldung

Braucht man in Eichenau einen Betreuungsplatz in einer Kindertagesstätte, wartet man oft lange bis man Bescheid bekommt. 

Eichenau – Nach Ansicht der SPD sollte diese Wartezeit erheblich verkürzt werden. Deshalb stellte sie einen Antrag, das Anmeldeverfahren computergestützt und damit schneller durchzuführen.

„Wir brauchen ein wirkungsvolles Instrument, dass schnellere Transparenz bietet“, begründete SPD-Sprecher und Schulreferent Martin Eberl. Eltern sei nicht zuzumuten, teilweise erst knapp vor den Sommerferien Bescheid zu bekommen. Mit dem computergestützten Verfahren hätte man bereits einen Tag nach Anmeldeschluss einen guten Überblick. „Deshalb müssen wir jetzt handeln und nicht in fünf Jahren so einem System hinterherhecheln“, so Eberl.

Bürgermeister Peter Münster (FDP) verwies zwar auf 100 bayerische Kommunen, die ein derartiges System bereits eingeführt hätten. Doch er gab zu bedenken: „Ein Einzelfall mit all seinen Besonderheiten kann nicht individuell genug behandelt werden.“ Seiner Ansicht nach müsse der Freistaat ein derartiges System einführen. „Ich halte nichts davon, dass man Aufgaben und Kosten wieder den Kommunen aufs Auge drückt.“

Ulrich Bode (FDP) äußerte sich ähnlich. Selbstgestrickte Lösungen seien abzulehnen, so der IT-Referent. Zudem sei „ein persönliches Gespräch immer noch bürgernäher als ein Computerprogramm“.

Letztendlich gelangte man im Gemeinderat zu der Ansicht, das bisher in der Starzelbachgemeinde praktizierte schriftliche Verfahren beizubehalten. Hier gibt es zunächst eine Anmeldewoche im Januar. Etwa zwei Monate später stimmen sich alle Kindertagesstätten untereinander ab. Bis in den Juni und Juli hinein erfolgt schließlich die Klärung von Einzelfällen.  hk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

100 000 Euro Schaden nach Küchenbrand in Puchheim
Auf dem Herd vergessenes Essen hat am Samstag ein Feuer in einer Puchheimer Wohnung ausgelöst. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt.
100 000 Euro Schaden nach Küchenbrand in Puchheim
Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
 Der soziale Wohnungsbau in Mammendorf nimmt konkretere Gestalt an. Nachdem die Gemeinde zunächst mit einigen Partnern geliebäugelt hat, wie Bürgermeister Josef Heckl …
Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter
Eigentlich war der Rohbau für die Erweiterung des Kinderhauses in Jesenwang schon Ende letzten Jahres fertig. Doch Bürgermeister Erwin Fraunhofer verlegte das Richtfest …
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter
Grafrath hat jetzt offiziell Freunde in Frankreich
Grafrath und das französische Lyons-la-Foret sind jetzt offiziell Partnergemeinden. Beim Neujahresempfang des Bürgermeisters von Lyons-la Foret, Thierry Plouvier, haben …
Grafrath hat jetzt offiziell Freunde in Frankreich

Kommentare