+
Beispielfoto

Eichenau will mehr Weihnachtslichter

Mehr Licht in die Eichenauer Advents- und Weihnachtszeit wollen die CSU-Fraktion und der Gewerbeverband bringen. 

Eichenau – Denn seit vielen Jahren besteht die Beleuchtuag des Ortes im Prinzip nur aus einem Stern, der den Eingangsbereich des Adventsmarktes schmückt. Das soll sich im nächsten Jahr ändern. Einem entsprechenden Antrag der CSU hat der Gemeinderat zugestimmt.

20 Leuchten, die einem geschwungenen Kometen gleichen, sollen die Adventszeit 2018 in Eichenau verschönern. 19 000 Euro ist das der Gemeinde wert.

Sanfter Protest gegen die Beleuchtung kam von Umweltreferentin Marion Behr (Grüne). Sie sah die Kosten und die Lichtverschmutzung angesichts von 28 Watt je Leuchte als zu hoch an. Dem hielt die Verwaltung entgegen, dass durch die Verwendung der LED-Technik die Energiekosten in erträgliche Bereiche gerückt seien. Zudem will sich der Gewerbeverband mit 1000 Euro an den jährlichen Betriebskosten beteiligen. Noch vor rund zehn Jahren hatte die Gemeinde wegen der hohen Verbrauchskosten von einer Neuanschaffung einer Weihnachtsbeleuchtung abgesehen.  hk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Predigerin in Auferstehungskirche
Die Evangelische Auferstehungsgemeinde bekommt eine neue Prädikantin. Sabine Rother wird im Gottesdienst am Sonntag, 17. Dezember, in ihr neues Amt eingeführt und dabei …
Neue Predigerin in Auferstehungskirche
Puchheim bekommt einen Naturkindergarten
 Puchheim soll seinen ersten Naturkindergarten bekommen. Der Stadtrat beschloss jetzt die dafür formal notwendige Anerkennung von 20 weiteren Kinderbetreuungsplätzen.
Puchheim bekommt einen Naturkindergarten
Erste Ganztagsklassen in Eichenau
In Eichenau sollen die ersten Ganztagsklassen entstehen – und zwar an der Starzelbachschule. Eine Befragung hat ergeben, dass Eltern ein solches Angebot möchten.
Erste Ganztagsklassen in Eichenau
Zeugenschutz rettet Frau Leben – aber ruiniert ihre Gesundheit
Auf der Flucht vor ihrem brutalen Ehemann musste Maria S. ihre Heimat verlassen und eine neue Identität annehmen. Im Kreis Fürstenfeldbruck hat sie eine neue Bleibe …
Zeugenschutz rettet Frau Leben – aber ruiniert ihre Gesundheit

Kommentare