Trist und grau: So präsentiert sich die Mittelinsel am Eichenauer Bahnhof. Foto: tb

Pflanzen und Bänke 

Mittelinsel am Bahnhof soll schöner werden

 Besonders einladend sieht die Mittelinsel nicht aus, auf der die Busse im südlichen Bahnhofsbereich wenden. Das ist auch bei der Verwaltung angekommen. 

Eichenau –„Die versiegelte Fläche vermittelt den Bahnhofbesuchern einen tristen, unfreundlichen Eindruck“, hieß es jüngst im Gemeinderat. Eine Umfrage der Jungen Union (JU) hat nun ergeben, dass eine Blumenbepflanzung gewünscht wird. Der Gemeinderat sprach sich einstimmig für eine Bepflanzung mit der Staudenmischung „Silbersommer“ aus.

Neben dem tristen Eindruck war auch festgestellt worden, dass in den Sommermonaten die Temperatur in der unmittelbaren Umgebung der Insel ansteigt. Deshalb forderte der Umweltbeirat mehr Grün im Bahnhofsbereich. Begleitet wurde dies von der Umfrage der JU, an der sich laut CSU-Fraktionsvorsitzender Celine Lauer 180 Bürger beteiligt haben. Etwa zwei Drittel hätten sich positiv über die Begrünung geäußert, so Lauer. Knapp die Hälfte hätte sogar ein oder zwei Sitzgelegenheiten im Bereich der Blühfläche angeregt. Diese könnten, so schlug Angela Heilmeier (FW) vor, auch von Bewohnern und Besuchern des nahen Pflegezentrums genutzt werden.

Rike Schiele (Grüne) wies jedoch darauf hin, dass sich der Umweltbeirat eher skeptisch gegenüber Bänken geäußert habe. Martin Eberl (SPD) befürwortete die Begrünung grundsätzlich und kommentierte die Initiative der Jungen Union: „Es ist begrüßenswert, wenn die CSU Vorschläge aus dem Umweltbeirat aufnimmt.“

Noch heuer soll mit dem Rückbau und der Entsiegelung der Mittelinsel begonnen werden. Dafür sind 10 000 Euro vorgesehen. Die Bepflanzung, die im kommenden Jahr vorgenommen werden soll, kommt auf etwa 2000 Euro.  (hk)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtratssitzungen bald im Livestream?
Was die Stadt München kann, soll Bruck demnächst auch können. Zumindest wenn es nach den Stadträten Alexa Zierl und Florian Weber („Die Partei & frei“) geht: 
Stadtratssitzungen bald im Livestream?
Jamaika-Desaster: Abgeordnete bietet Telefon-Gespräche an
Nach dem Aus der Jaimaka-Sondierungen stellt die neue CSU-Abgeordnete aus dem Wahlkreis Bruck/Dachau eine große Verunsicherung in der Bevölkerung fest. Sie greift daher …
Jamaika-Desaster: Abgeordnete bietet Telefon-Gespräche an
Seniorenwohnen stößt auf geteiltes Echo
Die Idee für eine betreute Seniorenwohnanlage an der Staatsstraße 2027 – der sogenannten Panzerstraße – bei Kaltenberg ist im Gemeinderat auf ein geteiltes Echo …
Seniorenwohnen stößt auf geteiltes Echo
Schöngeisinger pflanzen 200 Bäume an einem Vormittag
 Ran an den Spaten und raus in den Wald: Trotz ungemütlichen Novemberwetters rückte ein Grüppchen Freiwilliger zu einer Bürger-Pflanzaktion im Gemeindewald aus. 
Schöngeisinger pflanzen 200 Bäume an einem Vormittag

Kommentare