Trist und grau: So präsentiert sich die Mittelinsel am Eichenauer Bahnhof. Foto: tb

Pflanzen und Bänke 

Mittelinsel am Bahnhof soll schöner werden

 Besonders einladend sieht die Mittelinsel nicht aus, auf der die Busse im südlichen Bahnhofsbereich wenden. Das ist auch bei der Verwaltung angekommen. 

Eichenau –„Die versiegelte Fläche vermittelt den Bahnhofbesuchern einen tristen, unfreundlichen Eindruck“, hieß es jüngst im Gemeinderat. Eine Umfrage der Jungen Union (JU) hat nun ergeben, dass eine Blumenbepflanzung gewünscht wird. Der Gemeinderat sprach sich einstimmig für eine Bepflanzung mit der Staudenmischung „Silbersommer“ aus.

Neben dem tristen Eindruck war auch festgestellt worden, dass in den Sommermonaten die Temperatur in der unmittelbaren Umgebung der Insel ansteigt. Deshalb forderte der Umweltbeirat mehr Grün im Bahnhofsbereich. Begleitet wurde dies von der Umfrage der JU, an der sich laut CSU-Fraktionsvorsitzender Celine Lauer 180 Bürger beteiligt haben. Etwa zwei Drittel hätten sich positiv über die Begrünung geäußert, so Lauer. Knapp die Hälfte hätte sogar ein oder zwei Sitzgelegenheiten im Bereich der Blühfläche angeregt. Diese könnten, so schlug Angela Heilmeier (FW) vor, auch von Bewohnern und Besuchern des nahen Pflegezentrums genutzt werden.

Rike Schiele (Grüne) wies jedoch darauf hin, dass sich der Umweltbeirat eher skeptisch gegenüber Bänken geäußert habe. Martin Eberl (SPD) befürwortete die Begrünung grundsätzlich und kommentierte die Initiative der Jungen Union: „Es ist begrüßenswert, wenn die CSU Vorschläge aus dem Umweltbeirat aufnimmt.“

Noch heuer soll mit dem Rückbau und der Entsiegelung der Mittelinsel begonnen werden. Dafür sind 10 000 Euro vorgesehen. Die Bepflanzung, die im kommenden Jahr vorgenommen werden soll, kommt auf etwa 2000 Euro.  (hk)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jubel über den Spatenstich für die Offene Ganztagsschule
Ab dem Schuljahr 2018/19 gibt es in Grafrath eine Offene Ganztagsschule. Der Startschuss dafür wurde mit dem Spatenstich für den Anbau ans Schulhaus gegeben.
Jubel über den Spatenstich für die Offene Ganztagsschule
Kostenexplosion bei Abriss der Ährenfeldschule
Entsetzen und Empörung im Sonderausschuss für Bauvorhaben in Gröbenzell: Der Teilabriss der Ährenfeldschule ist wesentlich teurer geworden als geplant. Statt 188 000 …
Kostenexplosion bei Abriss der Ährenfeldschule
SCF: Schlusspfiff mit Pleite auf ganzer Linie
Der SC Fürstenfeldbruck ist pleite. Die Vergangenheit hat den Verein eingeholt. Wie es mit dem einstmals glorreichen Fußballclub weitergeht, ist ungewiss. Auch sportlich …
SCF: Schlusspfiff mit Pleite auf ganzer Linie
Mehr soziale Gerechtigkeit
Elf Direktkandidaten aus verschiedenen Parteien treten bei der Bundestagswahl im September im Wahlkreis Bruck/Dachau an. Die Redaktion stellt sie in Steckbriefen vor. …
Mehr soziale Gerechtigkeit

Kommentare