Schlitten im Schnee
+
Vom Rodelhügel stürzte der Bub auf die Fahrbahn.

Er hatte einen Schutzengel

Bub stürzt vom Rodelhügel und gerät mit dem Arm unter Auto

  • Ingrid Zeilinger
    vonIngrid Zeilinger
    schließen

Schock am Schlittenberg in Eichenau: Ein Kind ist unglücklich vom Hügel gestürzt und mit dem Arm unter ein Auto geraten. Doch es hatte einen Schutzengel dabei. Denn der Bub kam mit leichten Verletzungen davon.

Eichenau – Der Zehnjährige spielte am Samstag mit einem ebenfalls zehn Jahre alten Freund am Straßenrand bei dem kleinen Rodelhügel in der Forststraße. Gegen 14.30 Uhr fuhr ein 20-jähriger Germeringer mit seinen Pkw und Anhänger in Schrittgeschwindigkeit die Forststraße entlang. Als er sich mit seinem Wagen auf Höhe des Schneehügels befand, fiel der Bub plötzlich vom Hügel. Er geriet mit seinem linken Arm unter den linken Hinterreifen des Autos.

Der Zehnjährige hatte Glück und wurde nur leicht verletzt. So trug er ein Hämatom und eine Quetschung am linken Arm davon – und einen großen Schreck.

Die Polizei Germering hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit wird noch geklärt, wie genau sich der Unfall ereignet hat. Fakt ist jedoch, dass der Germeringer nicht zu schnell unterwegs war. Auch Alkohol war laut Polizei nicht im Spiel.

Was sonst am Wochenende passiert ist, steht in unserem Blaulichtticker.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare