+
Der Eichenauer Bahnhof in den Fünfziger Jahren. 

Serie

Ansichten von damals und heute: Zeitreise am Eichenauer Bahnhof

  • vonHans Kürzl
    schließen

In einer neuen Serie werden alte und neue Ansichten gegenübergestellt. Was hat sich in der Zeit alles verändert?

In wenigen Tagen feiert der Eichenauer Bahnhof seinen Geburtstag: Am 15. Mai gibt es ihn seit genau 85 Jahren. Zu Beginn der 1950er-Jahre, als das alte Foto (oben links) entstand, hielten je Tag und Fahrtrichtung 17 Züge. Diese wurden allesamt noch durch Dampflokomotiven angetrieben. Die Umstellung auf Dieselbetrieb begann erst 1962 – ebenfalls im Mai. 

Der Eichenauer Bahnhof heute. 

Heute halten in Eichenau nur noch die S-Bahnen in Richtung Fürstenfeldbruck und Geltendorf beziehungsweise nach München. Vom Norden des Eichenauer Bahnhofs aus gesehen verbinden Busse Eichenau mit Fürstenfeldbruck und Olching. Im Süden können die Fahrgäste in den Bus steigen, die gerne in das Ortszentrum wollen. Foto/repro: kürzl

Die Serie

„Ansichten von damals und heute“ erscheint in unregelmäßigen Abständen. Hier geht es zum Serienstart

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

18-Jährige gerät mit Stand-Up Paddle in Stromschnelle - schwer verletzt gerettet
Schrecklicher Badeunfall auf der Amper bei Grafrath: Eine 18-Jährige aus dem Landkreis geriet mit ihrem Stand-Up Paddle in eine Stromschnelle und ging unter. Sie wurde …
18-Jährige gerät mit Stand-Up Paddle in Stromschnelle - schwer verletzt gerettet
Weil Nachbar den Smoker anwirft - Brandgeruch im Klinikum
Brandalarm im Klinikum: Was nach einem Großeinsatz aussah, war am Ende nur das Ergebnis eines späten Grillabends.
Weil Nachbar den Smoker anwirft - Brandgeruch im Klinikum
Sie sind alten Wegen auf der Spur
Wege haben die Menschen zu allen Zeiten verbunden. Die meisten davon sind allerdings in Vergessenheit geraten. Ulrich Bähr aus Schöngeising will möglichst viele alte …
Sie sind alten Wegen auf der Spur
Mehr Platz für Räder am Fürstenfeldbrucker Bahnhof
Der Brucker Bahnhof soll für Radfahrer attraktiver werden. Nicht nur durch mehr, sondern auch modernere und sicherere Abstellmöglichkeiten. Und das auch noch für wenig …
Mehr Platz für Räder am Fürstenfeldbrucker Bahnhof

Kommentare