+
Einen Berner Sennenhund hat der Einbrecher mit Pfefferspay außer Gefecht gesetzt.

Rabiate Methode

Einbrecher betäubt Hund mit Pfefferspray

Fürstenfeldbruck – Zu einer rabiaten Methode hat am Samstagabend ein Einbrecher in einem Einfamilienhaus in der Rosenstraße gegriffen: Er hat den Hund mit Pfefferspray außer Gefecht gesetzt.

Der Einbrecher ist zwischen 18 und 24 Uhr in das Haus gekommen. Offenbar war die Terrassentür nicht richtig verriegelt, so dass er sie einfach aufdrücken konnte. Die Bewohner waren nicht zu Hause – aber ihr Berner Sennenhund.

Plötzlich stand der Vierbeiner dem Einbrecher gegenüber. Dieser reagierte, zückte sein Pfefferspray und betäubte den Hund. Für den Fall, dass das Tier doch noch aufwachen sollte, sperrte ihn der Einbrecher ins Wohnzimmer. Dann durchsuchte er das ganze Haus, durchwühlte Schubladen und Schränke.

Doch offenbar wurde er nicht so richtig fündig. Nach ersten Erkenntnissen nahm er lediglich ein goldenes Armband mit. Vermutlich verließ der Einbrecher das Gebäude über die Haustür.

 Als die Bewohner heimkamen entdeckten sie ihren betäubten Hund. Der Vierbeiner hat nach Angaben der Polizei den Vorfall aber gut überstanden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0 81 41) 61 20 entgegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausstellung: Kunst zwischen Idylle und Krieg
Am Sonntag ist Volkstrauertag. Es wird an die Kriegsopfer erinnert, darunter sind auch Künstler. In einer Ausstellung zeigt das Stadtmuseum ihre vergessenen Werke.
Ausstellung: Kunst zwischen Idylle und Krieg
Wenn der Bruder vom Bergdoktor aus „Drache Kokosnuss“ vorliest
In der Fürstenfeldbrucker Grundschule Mitte gab es zum ersten Mal einen Vorlesetag. Auch der Schauspieler Heiko Ruprecht („Der Bergdoktor“) war mit dabei.
Wenn der Bruder vom Bergdoktor aus „Drache Kokosnuss“ vorliest
Plastik versaut Brucker Äcker und Wiesen
Millionen Tonnen Plastik treiben in den Weltmeeren. Doch nicht nur in den Ozeanen wird herrenloser Kunststoff immer mehr zum Problem. Auch auf heimischen Äckern landet …
Plastik versaut Brucker Äcker und Wiesen
Sein Glück der Erde sind die Hufe der Pferde
Das Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Für Paul Hellmeier liegt es ein Stück weiter unten – der 56-Jährige ist Hufschmied, und ein sehr …
Sein Glück der Erde sind die Hufe der Pferde

Kommentare