Karl Breuninger lebte als Kind in der Sowjetunion. 

Zeit+Raum-Museum

Eine Kindheit in der UdSSR

Germering – Der Förderverein Stadtmuseum lädt zu einem besonderen Vortrag ein. Am Freitag, 27. Januar, 19 Uhr, berichtet Karl Breuninger im Zeit+Raum-Museum hinter dem Rathaus über seine Kindheit in der Sowjetunion.

Der gebürtige Landsberger musste als Kind fast zwölf Jahre zwangsweise in der UdSSR leben. Der Grund: Sein Vater gehörte nach dem Zweiten Weltkrieg zu den zahlreichen Wissenschaftlern aus der sowjetischen Besatzungszone (SBZ), die quasi als lebendige Reparationsleistung zwangsumgesiedelt wurden, um den neuen Herren zu dienen. Der kleine Karl war zweieinhalb Jahre alt, als er mit seinen Eltern nach Kuibyschew (jetzt Samara) an der Wolga, anschließend nach Moskau und zuletzt nach Gulripschi am Schwarzen Meer ziehen musste. Erst im Februar 1958 durfte die Familie nach Westdeutschland wechseln.

Karl Breuninger studierte Physik, fand Arbeit bei einem Welt-Unternehmen in München und lebt seit 1978 in Germering. Er wird in seinem Vortrag mit Bildern über die Hintergründe der Deportation berichten, die Lebens- und Arbeitsbedingungen an den verschiedenen Orten schildern und auf das Verhältnis zur einheimischen Bevölkerung eingehen. Sieben Jahre ging er in der UdSSR in die Schule und stand nach der Rückkehr vor dem Problem, den Anschluss an das westdeutsche Schulsystem zu meistern.

Der Eintritt ist frei, Spenden für die Arbeit des Fördervereins erwünscht. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gröbenzeller Zentrum: Über 2000 Kippen eingesammelt
Der Gröbenzeller Bund Naturschutz (BN) hatte zu einem Ramadama im Zentrum aufgerufen. Die Aktion war zwar sehr erfolgreich, aber nicht erfreulich: über 2000 Kippen …
Gröbenzeller Zentrum: Über 2000 Kippen eingesammelt
Stromausfall in Maisach und Gernlinden
Rund 900 Haushalte in Maisach und im Ortsteil Gernlinden waren am Mittwoch ab 14.32 Uhr ohne Strom. Bei Erdarbeiten war ein Kabel beschädigt worden.
Stromausfall in Maisach und Gernlinden
Olchings ältester Verein vor dem Aus
Seit über 140 Jahren kümmert sich der Olchinger Veteranen- und Kameradschaftsverein um Brauchtum und Geselligkeit im Ort. Doch das könnte bald vorbei sein: Olchings …
Olchings ältester Verein vor dem Aus
„Shoppen“ ist zum Schießen
Zehn Großstadt-Singles werden beim Speed-Dating aufeinander losgelassen – große Egos mit hohen Ansprüchen, für welche die Suche nach Liebe so ist wie „Shoppen“. Die …
„Shoppen“ ist zum Schießen

Kommentare