Freut sich über die Spende, die beim Charity-Dinner im Griabign zusammenkam: Fördervereinsvorsitzender Georg Sedlmeier (2.v.l.). Die 2842 Euro der Wirte Alex und Inge Maffei (2.v.r.) sowie Tochter Jessica Schaller wurde von der Firma Thermo Fisher noch getoppt: Firmenvertreterin Inge Fütterer (r.) versprach weitere 1000 Euro. foto: greif

Mit einem Dinner 3000 Euro eingenommen

Germering - Der Förderverein zum Erhalt von Germeringer Insel und Mehrgenerationenhaus Zenja ist seinem Ziel, heuer 10 000 Euro an Spenden zu beschaffen, einen großen Schritt näher gekommen.

Bei einem Charity-Dinner des Wirtshauses Zum Griabign kamen insgesamt 2842 Euro zusammen. Das Unternehmen Thermo Fisher (früher Dionex) legte noch einmal 1000 Euro drauf. Nachdem der Verein vor einer Woche schon einen ersten Scheck in Höhe von 5300 Euro an die Stadt übergeben hatte (wir berichteten), fehlen jetzt nur noch rund 850 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach 63 Jahren: Sein letztes Adventsingen
Wenn heuer das traditionelle Adventsingen in der Jesenwanger Willibaldkirche erklingt, stehen die Zeichen auf Abschied: Organisator Paul Weigl hört auf. Sage und …
Nach 63 Jahren: Sein letztes Adventsingen
Neue Schilder an Ortseingängen
Die Stadt Germering heißt ihre Besucher mit neuen Schildern willkommen.
Neue Schilder an Ortseingängen
Sie bieten Alkoholkranken eine Anlaufstelle
Vor einem Jahr haben Karin Kainz und Hermann Bernreiter eine Selbsthilfegruppe des Kreuzbundes für Angehörige und Freunde alkoholkranker Menschen gegründet.
Sie bieten Alkoholkranken eine Anlaufstelle
Toiletten am Bahnhof werden teurer
Die öffentliche WC-Anlage am Bahnhof ist noch gar nicht errichtet, da gibt es schon eine Kostensteigerung.
Toiletten am Bahnhof werden teurer

Kommentare