+
Tod am Straßenrand. Für den 23-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Fußgänger von Autofahrer erfasst

Tödlicher Spaziergang am Abend

Tödlich endete am gestrigen Sonntagabend der Spaziergang eines 23-jährigen Unterschweinbachers. Er wurde bei Rammertshofen (zwischen Mammendorf und Aufkirchen) von einem Auto erfasst.

Zusammen mit einer 20-Jährigen war der junge Mann aus Unterschweinbach zu Fuß auf der Kreisstraße FFB 9 bei Rammertshofen unterwegs, als er von einem Ford-Fiesta erfasst wurde. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, seine Begleiterin erlitt einen schweren Schock. Besonders tragisch: Auch der Autofahrer (63) stammt aus Unterschweinbach.

Es war schon dunkel, als der Unfall gegen 17.10 Uhr passierte. Die beiden Fußgänger waren nach Angaben der Olchinger Polizei von Mammendorf kommend in Richtung Aufkirchen auf der rechten Fahrbahnseite unterwegs – eigentlich sollte man außerhalb von Ortschaften in Fahrtrichtung links gehen –, als sich der Fiesta von hinten näherte. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Autofahrer die beiden Fußgänger zu spät erkannt. Noch am Abend nahm deshalb ein Gutachter an Ort und Stelle die Ermittlungen auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

3,4 Millionen Euro für Maisacher Mittelschule
Die Mittelschule Maisach steht vor großen Aufgaben. Das war die Hauptbotschaft, die Egenhofens Bürgermeister Josef Nefele (BGE) seinem Gemeinderat beim ersten Treffen im …
3,4 Millionen Euro für Maisacher Mittelschule
Kreuzlinger Feld vor der Bebauung
Die Bebauung des so genannten Kreuzlinger Feldes gegenüber der Germeringer TSV-Halle ist schon vor über 20 Jahren diskutiert worden. Geschehen ist bis heute aber nichts. …
Kreuzlinger Feld vor der Bebauung
Das denken Brucks Politiker über die Begrenzung von Amtszeiten für Ministerpräsidenten
Der designierte Seehofer-Nachfolger Markus Söder (CSU) will die Amtszeit des Ministerpräsidenten auf zehn Jahre oder zwei Legislaturperioden begrenzen. Was denken …
Das denken Brucks Politiker über die Begrenzung von Amtszeiten für Ministerpräsidenten
Säckeweise Müll auf Grafrather Wiese
Auf einer Wiese an der Kottgeiseringer Straße in Grafrath hat ein Umweltsünder säckeweise Müll entsorgt. Seit rund einer Woche liegen die blauen und weißen Säcke dort. …
Säckeweise Müll auf Grafrather Wiese

Kommentare