Bei der Versammlung (v.l.): Bürgermeister Andreas Magg als Gast, Rudi Waidmann (Kassenrevisor), Robert Meier (Vorsitzender), Tobias Jasny (Stellvertreter), Markus Schnell (Kassier), Marcus Krzyzowaty (stellvertretender Kommandant), Dennis Reiter (Kommandant), Andrea Hatzmann (Jugendwartin) und Lorenz Widmann (Feuerwehrreferent im Stadtrat). tb-foto

Feuerwehr-Bericht

167 Einsätze für Geiselbullach

Olching – Nicht nur alle aktiven Einsatzkräfte, sondern auch Ehemalige, Passive und fördernde Mitglieder der Feuerwehr Geiselbullach trafen sich kürzlich zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen.

Doch bevor eine neue Vorstandschaft bestimmt wurde, wurden die Aktivitäten aus dem vergangenen Jahr besprochen.

Vorsitzender Robert Meier berichtete zum Beispiel vom Tag der offenen Tür, dem alljährlichen Schafkopfturnier und dem traditionellen Aufstellen des Geiselbullacher Maibaums. Außerdem hat die Fahnenabordnung zahlreiche Veranstaltungen in der Stadt Olching begleitet. Kommandant Dennis Reiter gab anschließend einen Einblick in das Einsatzgeschehen und die Arbeit der Aktiven.

Insgesamt wurde die Feuerwehr Geiselbullach im Jahr 2015 zu 167 Einsätzen gerufen. Schwerpunkt war dabei wie immer technische Hilfeleistung. Doch den ein oder anderen Brand gab es für die Geiselbullacher ebenfalls zu Löschen. Und für diese Aufgaben ist die Wehr gut aufgestellt: Die Zahl der Aktiven bleibt mit 76 gegenüber dem Vorjahr nahezu konstant. Und auch der Nachwuchs ist gesichert. Die Geiselbullacher zählen zehn Anwärter.

Die Neuwahlen am Ende brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Robert Meier wurde im Amt bestätigt, sein Stellvertreter heißt ab sofort Tobias Jasny. Kassier ist nun Markus Schnell, der Thomas Müller nach 21 Jahren auf dessen eigenen Wunsch hin ablöst. Kassenrevisoren sind Jakob Zettl und Rudi Waidmann, Schriftführer bleibt Christoph Braun, Andrea Hatzmann ist die Vertreterin der Jugendfeuerwehr.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit dem Handy am Steuer: Fahrgast filmt Busfahrer
Ein Busfahrer in Fürstenfeldbruck hat während einer Passagierfahrt nicht von seinem Handy abgelassen - dem Busunternehmen droht nun eine Geldstrafe.
Mit dem Handy am Steuer: Fahrgast filmt Busfahrer
Betrunken hinterm Steuer eingeschlafen
Weil er eingeschlafen war, ist ein 24-jähriger Brucker am Samstagmorgen in der Münchner Straße von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Zaun sowie einen Transporter …
Betrunken hinterm Steuer eingeschlafen
Betrunkener wirft Bierflasche auf Auto 
Ein 35-jähriger Bauarbeiter hat Samstagmittag in der Münchner Straße randaliert. Im Vollrausch hat er eine Bierflasche auf ein geparktes Auto geworfen. 
Betrunkener wirft Bierflasche auf Auto 
Brand in Wohnzimmer: 40.000 Euro Schaden 
In einem Wohnzimmer in einem Einfamilienhaus in Fürstenfeldbruck hat es am Samstagabend gebrannt. Auslöser war eine defekte Wärmelampe. 
Brand in Wohnzimmer: 40.000 Euro Schaden 

Kommentare