+
Bau von Wohnungen

In der Nähe der Bahnlinie

53 neue Wohnungen im Emmeringer Osten

  • schließen

Das Immissionsgutachten für den geplanten Wohnkomplex an der Dr.-Rank-Straße ist da. Aber nicht das geplante Hochregallager der Firma Streifeneder nebenan stellt ein Problem dar, sondern die nicht weit entfernte Bahntrasse. 

Emmering – Bei der vorgesehenen Gebäudeanordnung würde sich im Innenhof der Lärm der vorbeifahrenden Züge potentieren. Deshalb stellte Architekt Martin Wißmann dem Gemeinderat ein neues Konzept vor.

Es sieht einen fast zu allen Seiten hin geschlossenen Gebäudekomplex vor. Nur vereinzelt finden sich Zugänge von der Straße aus in einen begrünten Innenhof. Doch eine Enklave, wie Beatrix Obst (FW) fürchtete, soll es nicht werden. „Es gibt genug Zugänge, und der Innenhof ist von Außen einsehbar“, versicherte Wißmann.

Mit Tiefgarage

In den drei Häusern sollen 53 Wohneinheiten entstehen, darunter auch sechs Einfamilienhäuser mit eigenem Garten. Geplant sind 83 Stellplätze – 72 davon in der Tiefgarage und elf Besucherplätze entlang der Dr.-Rank-Straße. Für Eberhard Uhrich (SPD), Werner Öl (CSU) und Konrad Füßl (CSU) sind das zu wenige Parkplätze. Wißmann sagte dazu, man habe noch Platzreserven. Bürgermeister Michael Schanderl (FW) schlug vor, vor Ort Carsharing anzubieten: „Das überzeugt vielleicht den einen oder anderen Mieter, auf ein Zweitauto zu verzichten.“ Es soll auch an E-Ladesäulen gedachte werden. Das Konzept wurde angenommen. Es wird nun weiter ausgearbeitet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von Kultur bis Kita: Das sagen die Kandidaten
Die Volkshochschule Olching hat genau drei Wochen vor der Kommunalwahl zur Podiumsdiskussion eingeladen. Sechs Bürgermeisterkandidaten diskutierten – eigentlich über die …
Von Kultur bis Kita: Das sagen die Kandidaten
Sie haben am Rosenmontag vor 70 Jahren geheiratet
Ernst und Mathilde Hanel haben sich vor 70 Jahren das Ja-Wort gegeben. Jetzt feierten sie ihre Gnadenhochzeit und gleichzeitig noch einen Rekord. 
Sie haben am Rosenmontag vor 70 Jahren geheiratet
Charlotte Luise aus Olching
Charlotte Luise heißt das erste Kind von Nina Kalverkamp und Alexander Fendt. Das Mädchen kam im Klinikum Fürstenfeldbruck zur Welt. Nach der Geburt wurde gewogen und …
Charlotte Luise aus Olching
Fahrdienst für Senioren geplant
Ein Fahrdienst für Hattenhofener, die nicht alleine zum Einkaufen oder Arzt kommen: Harald Ziegler will ein solches Angebot in der Gemeinde aufbauen. Vorbild ist die …
Fahrdienst für Senioren geplant

Kommentare