Magdalena Kiener verabschiedet sich aus dem Gemeinderat Emmering.

Wechsel im Gemeinderat

Bruder rückt für Schwester nach

Magdalena Kiener (CSU) verlässt nach neun Jahren den Gemeinderat. Sie zieht aus Emmering weg und muss deshalb ihr Mandat abgeben. Nachrücker ist ihr Bruder Tobias Öl.

Emmering – Bürgermeister Michael Schanderl (FW) entließ Kiener in der Gemeinderatssitzung. Davor gab es aber Danksagungen aus allen Fraktionen. Monika Aumiller sagte für die Freien Wähler. „Ich bedanke mich für die langjährige gute Arbeit im Gemeinderat.“ Eberhard Uhrich (SPD) wünschte viel Glück in der neuen Heimat. Edmund Oswald (CSU) sagte: „Wir haben uns ja schon in der Fraktionssitzung sehr emotional von dir verabschiedet, nun machen wir es noch einmal offiziell. Alles Gute bei allem, was vor dir liegt.“ Schanderl überreichte Abschiedspräsente. Auch er bedankte sich für den langjährigen, politischen Einsatz, den Kiener schon in ganz jungen Jahren gezeigt habe.

Nachrücker Tobias Öl war als Gast in der Sitzung – vorerst nur auf einem Besucherstuhl. Seine Vereidigung soll in der ersten Sitzung nach der Sommerpause stattfinden. (tel)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehepaar gerätvöllig aus der Bahn
Ein völlig aus der Bahn geratenes Ehepaar beschäftigt Gerichte, Polizei und den gesetzlichen Betreuer. Die Situation droht zu eskalieren. Bei den Nachbarn liegen die …
Ehepaar gerätvöllig aus der Bahn
Piratengeschichten aus dem Schulheft
Stift und Heft sind seine Werkzeuge: Der passionierte Hobby-Schriftsteller Thomas Monkowski aus Türkenfeld schreibt seit seiner Kindheit Geschichten und Romane – auf …
Piratengeschichten aus dem Schulheft
Was die Grießnockerl-Affäre mit einem Sack Popcorn zu tun hat
Popcorn, Softdrink und... Grießnockerlsuppe? Mit ungewöhnlicher Verpflegung ausgestattet strömten die Filmfans in den Kinosaal um den aktuellen Eberhofer-Krimis …
Was die Grießnockerl-Affäre mit einem Sack Popcorn zu tun hat
Plakate beschmiert: SPD erstattet Anzeige
Die SPD in Gröbenzell beklagt, dass diverse Wahlplakate verschiedener Parteien verunstaltet worden sind. Es wurde Anzeige erstattet.
Plakate beschmiert: SPD erstattet Anzeige

Kommentare