+
Edmund Oswald bekam von Bürgermeister Michael Schanderl (l.) die Bürgermedaille der Gemeinde überreicht. 

Nach 22 Jahren 

CSU-Fraktionschef verlässt Emmerings Gemeinderat

  • schließen

Edmund Oswald (CSU) muss aus gesundheitlichen Gründen den Gemeinderat verlassen – nach 22 Jahren. Der bisherige CSU-Fraktionschef wurde verabschiedet und von Rathauschef Michael Schanderl (CSU) mit der Bürgermedaille der Gemeinde ausgezeichnet. 

Emmering – Zudem gab’s die kommunale Dankurkunde des bayerischen Innenministers.

Zuerst aber kam Oswald ein letztes Mal souverän seinen Pflichten nach: Er legte als Ausschussvorsitzender die Rechnungsprüfung von 2016 vor. Dann der „wenig erfreuliche Tagesordnungspunkt“, wie es Schanderl beschrieb. Oswald hatte schon im November beantragt, aus dem Gemeinderat entlassen zu werden. Das Gremium stimmte einhellig zu.

Oswald war, mit einer Unterbrechung von fünf Jahren, 22 Jahre im Gemeinderat, betonte Schanderl. Aber auch sonst war der Rentner nicht untätig. „Das Datum deines Ruhestands dürfte deiner Frau Resi wohl nicht so eingängig sein, denn seither bist du in vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten und bei den Sportvereinen wie dem FC Emmering nicht mehr wegzudenken.“ FW-Fraktionschefin Beatrix Obst sagte zu Oswald: „Wir haben viel miteinander diskutiert, sind aber immer gut miteinander ausgekommen.“ Auch Werner Öl, stellvertretend für die gesamte CSU-Fraktion, verabschiedete seinen Noch-Vorsitzenden und unterstrich, dass Oswald alles habe, was es als Gemeinderat und Vorsitzender braucht. Er wisse, so Öl, dass die langjährige Arbeit in Partei und Rat Oswald viel Kraft und Substanz gekostet habe. Eberhard Uhrich (SPD) wünschte Oswald viel Glück für die Zukunft. Robert Bauer (FDP) dankte ganz persönlich: Ohne die Hilfe Oswalds hätte er, als einziger FDPler, es schwer im Rat gehabt.

Sichtlich gerührt und schweren Herzens verabschiedete sich Oswald. Er betonte: „Entweder macht man den Gemeinderat gescheit oder gar nicht.“ Wer sein Nachfolger im Rat wird und wer neuer Fraktionschef, das steht noch nicht fest. (Tom Eldersch)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall bei Überacker: Sturm fegt Laster von Straße - Fahrer in Lebensgefahr
Zwischen Überacker und Einsbach hat sich ein schwerer Unfall ereignet: Der Sturm fegte einen Lastwagen von der Straße. Der Fahrer wurde eingeklemmt und lebensgefährlich …
Unfall bei Überacker: Sturm fegt Laster von Straße - Fahrer in Lebensgefahr
Schock für Grafrather Pfarrverband: Glockenstuhl völlig marode
Der Glockenstuhl in der Grafrather Rassokirche ist völlig marode. Noch ist nicht klar, ob er saniert werden kann, oder ob er neu gebaut werden muss. Bis das entschieden …
Schock für Grafrather Pfarrverband: Glockenstuhl völlig marode
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Die Schilder am Olchinger Golfplatz stoßen der SPD-Fraktion im Stadtrat sauer auf. Der Tonfall sei zu scharf, Spaziergänger führe das völlig in die Irre. Der Golfclub …
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab
In Alling wird es keine Sicherheitswacht geben. Einstimmig verwarf der Gemeinderat diese von Vize-Bürgermeister Johann Schröder (CSU) in die Diskussion gebrachte Idee.
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab

Kommentare