+
Die Frauen waren mit ihren Turnschuhen deutlich im Vorteil gegenüber den Männern in Haferlschuah: Bürgermeister Michael Schanderl, Mittelschullehrerin Elisabeth Lintner, Konrektorin Christel Benzinger und TVE-Chef Manfred Sinner.

Gemeinsames Projekt von Gemeinde und TV Emmering

Sprintend die neue Laufbahn eröffnet

Emmering - Bürgermeister Michael Schanderl hat die neue Leichtathletikanlage des TV Emmering eröffnet: Indem er mit TVE-Chef Manfred Sinner die erste Runde auf der neuen Bahn drehte.

Es dauerte lange von den ersten Planungen bis zur Vollendung. 2006 hatte der FC Emmering Bedarf für neue Trainingsplätze angemeldet, der TVE schon damals für eine Laufbahn. Zunächst war angedacht, die Planungen zusammen mit dem Seniorenzentrum vorzunehmen. Dies wurde jedoch aufgegeben.

„Dennoch blieb es eine Herkulesaufgabe“, sagte Schanderl im Rückblick. Das Ineinandergreifen der Flächen von FCE und TVE sei allein schon planerisch und organisatorisch ein großes Ding gewesen. Dies traf bei dem rund eine Million Euro teuren Bahnprojekt auch auf den Verein zu. 3660 Kubikmeter Erdmaterial mit 258 Sattelschlepperladungen bewegte man für die im Bauvorhaben geforderte Eigenleistung. „Das war eine Herausforderung“, betonte Sinner.

Die Eigenleistung war eine der Voraussetzungen für die Zuschüsse durch den Bayerischen Landes-Sportverband (etwa 76.000 Euro). Weil die Anlage zudem für den Schulsport in der Gemeinde genutzt wird, steuerte die Regierung von Oberbayern weitere rund 135.000 Euro bei.

Damit der Sport auf der Anlage möglichst unfallfrei bleibt, gab’s am Freitagabend den Segen der beiden Kirchen. „Vielleicht bekommt auch das Bürgerhaus ein paar Spritzer vom Weihwasser“, bat Schanderl. Denn das unmittelbar in der Nachbarschaft liegende Restaurant hatte nach einem Umbau erst vor kurzem wieder eröffnet. Für Lokal wie Leichtathletikanlage gilt, was der TVE-Chef sagte: „Wir wurden pünktlich fertig."

von Hans Kürzl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Info-Panne: Kein kompletter Zaun am Brucker Volksfest
Maximale Informations-Panne: Entgegen den Aussagen vom vergangenen Freitag wird es am Brucker Volksfest keinen durchgängigen Zaun geben. Die Stadtverwaltung räumt …
Info-Panne: Kein kompletter Zaun am Brucker Volksfest
Schulden: Sportclub-Präsident will Vorgänger in Haftung nehmen
190.000 Euro - das ist der aktuelle Schuldenstand beim SC Fürstenfeldbruck. Nun will der amtierende Sportclub-Präsident seine Vorgänger beim Finanzamt haftbar machen. …
Schulden: Sportclub-Präsident will Vorgänger in Haftung nehmen
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2017 und zu den Kandidaten.
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Abriss des Bosco-Heims beginnt von innen
Der Abriss des Caritas-Altenheims Don Bosco hat Anfang April begonnen. Von außen ist aber noch nicht viel davon zu sehen. Zunächst wird nämlich der Innenbereich …
Abriss des Bosco-Heims beginnt von innen

Kommentare