Ausstellung in der Brucker Sparkasse

Emmeringer Künstler präsentieren Bizarres

Emmering – „Bizarr – skurril?“ – so lautet das Motto einer Ausstellung des Emmeringer Spektrums in der Sparkassen-Zentrale Fürstenfeldbruck. 19 Künstler haben sich zu dem Thema, das viel Raum für Kreativität bietet, ausgetobt.

Insgesamt sind 74 Werke entstanden – skurrile Bilder, komisch anmutende Szenen und viele bizarre Objekte aus Holz und Ton.

Rita Plafka hatte eine besonders spannende Idee. Die Künstlerin setzte merkwürdige Gesetze aus aller Welt in Bildern um. Da wäre beispielsweise der US-Staat Ohio, wo es nicht erlaubt ist, dass sich Frauen vor Bildern, die Männer zeigen, ausziehen. Kollege Gerald Voigt dagegen spielt in seinen Bildern mit einer roten Linie. Maler Michael Emmerich spielt mit blassen und knalligen Farben und interessanten Motiven.

Ernst-Michael Bratz schafft mit seiner mit Augäpfeln belegten Pizza eine „Pizzar“, Barbara Saatze zeigt vier Zeichnungen in den Farben rot, blau, grün und gelb, Waltraud Kosak-Gonzalez kleinere Mixed-Media-Werke, die inmitten der vielen wirren und knalligen Bildideen eher harmonisch wirken.

Außerdem sind viele Objekte zu sehen, so zum Beispiel die „Rennsemmel“ – eine Tonarbeit von Johann Nauder. Ferner diverse in Holz gestaltete Objekte von Franz Polgar-Hermann, die Recycling-Maustastatur-Skulptur „TAST Statur“ von Christian Dialer oder die Arbeiten aus dem 3D-Drucker von Jürgen Sieber. Ein Blickfang ist außerdem die Installation von Melanie Kupschus mit dem Titel „Klappe zu Affe tot“. Die Künstlerin hat eine Figur hinter Acrylglas gesperrt. Die Puppe wirkt morbide und ist umhüllt von in Worten gefassten Gedanken.

Die Ausstellung ist noch die ganzen Ferien bis Freitag, 9. September, zu den üblichen Geschäftszeiten der Sparkasse Fürstenfeldbruck, Hauptstraße 8, im 1. Obergeschoss zu sehen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weil er aus der Disko flog: Mann (30) holt Schreckschusspistole
Die Wut über den Rausschmiss aus einer Diskothek hat einen 30-jährigen Fürstenfeldbrucker so verärgert haben, dass er eine Schreckschusspistole von zu Hause holte und …
Weil er aus der Disko flog: Mann (30) holt Schreckschusspistole
Randalierer hinterlässt Spur der Verwüstung
Einen Schaden in Höhe von geschätzt 40 000 Euro hat ein Randalierer angerichtet, der in der Nacht auf Samstag insgesamt 26 Fahrzeuge in Bruck zerkratzte.
Randalierer hinterlässt Spur der Verwüstung
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer

Kommentare