+
Beispielfoto

Auf der Autobahn

Emmeringer schrottet seinen Porsche auf schneeglatter Fahrbahn

Ein Emmeringer hat auf der schneeglatten A 95 bei Neuried (Landkreis München) seinen Porsche geschrottet. Der Schaden wird auf 80 000 Euro geschätzt.

Emmering/München -  Dabei hatte der 25-Jährige einen Schutzengel bei dem Unfall: Er wurde nur leicht verletzt. Der Emmeringer war am Donnerstag gegen 13.20 Uhr mit einem Porsche Macan auf der A 95 zwischen der Anschlussstelle München-Fürstenried und dem Autobahndreieck Starnberg in Richtung Süden unterwegs. Als der junge Mann – laut eigenen Angaben – einen Überholversuch mit Tempo 160 auf der schneebedeckten Fahrbahn startete, nahm das Unglück seinen Lauf: Das Fahrzeug kam ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. 

Der Porsche krachte zunächst gegen eine schräge Schneewand, die an der Leitplanke nach den Räumdienstarbeiten liegen geblieben war. Dann schlug das Auto noch mindestens zwei Mal im Schnee des Grünstreifens ein, durchschlug in etwa sechs Metern Höhe einen Baum und blieb an einem weiteren Baum hängen – auf einer Höhe von vier bis sechs Metern. Danach fiel der Sportwagen in den Grünstreifen und blieb dort liegen. Gesamtlänge des „Überfluges“: rund 70 Meter. Laut Mitteilung der Verkehrspolizei dürfte der Mann also noch schneller gefahren sein. 

Der Emmeringer kam in ein Krankenhaus, sein zerstörter Porsche wurde abgeschleppt. Sachschaden an Bäumen, Leitplanke und Wildschutzzaun: 3000 Euro. Unfallaufnahme- und Reinigungsarbeiten, bei denen die Beamten der Verkehrspolizei Weilheim von Einsatzkräften der Münchner Feuerwehr und der Autobahnmeisterei Oberdill unterstützt wurden, dauerten knapp zwei Stunden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall bei Moorenweis
Ein 71-jähriger Radfahrer ist am Freitagnachmittag zwischen Moorenweis und Grunertshofen von einem Auto erfasst, gegen die Windschutzscheibe geschleudert und tödlich …
Tödlicher Unfall bei Moorenweis
Es kann doch losgehen - Neues Semester fängt regulär an
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch stand auf der Kippe: Weil sich nur 12 Schüler angemeldet haben, wäre es beinahe nicht losgegangen. Doch jetzt …
Es kann doch losgehen - Neues Semester fängt regulär an
Landwirtschaftsschule kann doch starten
Die angehenden Bauern, die sich an der Landwirtschaftsschule in Puch angemeldet haben, können aufatmen.
Landwirtschaftsschule kann doch starten
Blaulicht-Ticker: Teures E-Bike am Bahnhof gestohlen
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Teures E-Bike am Bahnhof gestohlen

Kommentare