Christofer Stock fängt mit der Bank vor der Sparkasse im Zentrum an.

Emmering

Die erste Bank kommt vom Seniorenreferenten

  • schließen

Die Gemeinde soll seniorenfreundlicher werden. Deswegen haben die Freien Wähler (FW) beantragt, dass mehr Ruhebänke aufgestellt werden. In einem Ausschuss des Gemeinderats wurde nun beraten, wo und wie viele Sitzgelegenheiten es geben soll.

Emmering – In einem Abstand von etwa 500 Metern sollen im gesamten Ort und auch im Hölzl Sitzbänke aufgestellt werden und vor allem Senioren als Ruheort dienen – zumindest wenn es nach Josef Huber (FW) geht. „Im Idealfall könne man die Bänke immer auf Gemeindegrund errichten. Wenn das nicht möglich ist, sollte die Gemeinde Privatgrundbesitzer davon überzeugen, etwas von ihrem Land dafür zur Verfügung zu stellen“, sagte er. Finanziert werden sollen die Sitzgelegenheiten durch Spenden von Privatpersonen, Unternehmen und Vereinen.

Christofer Stock (CSU), Seniorenreferent und Vize-Bürgermeister, begrüßte den Vorschlag. Man solle sich aber nicht dogmatisch an einem 500-Meter-Abstand festhalten, sondern nur da Bänke aufstellen, wo sie auch nützlich sind. Bürger hätten sich zum Beispiel eine Bank vor der Sparkasse in der Ortsmitte gewünscht. So könnten sie sich während ihrer Besorgungen dort einmal ausruhen. Stock betonte noch: „Man darf nicht nur an das Neuaufstellen denken, sondern muss auch bestehende Bänke reparieren oder austauschen.“

Konrad Füßl (CSU) wollte auch den Ortsrand bedacht wissen und mahnte davor, nur im Zentrum neue Sitzgelegenheiten zu schaffen. Bürgermeister Michael Schanderl (FW) konnte ihm versichern, dass es bei dem Antrag um ganz Emmering geht.

Hans Weiß (CSU) betonte, dass die Seniorenvertretung mit eingebunden werden soll. Die Standorte müssten abgestimmt werden. Stock sagte, er gebe aus dem Etat, den er als Seniorenreferent zur Verfügung hat, das Geld für die erste Bank vor der Sparkasse. „So teuer können solche Bänke ja nicht sein.“ Worauf Schanderl erwiderte: „Wenn Sie sich da mal nicht täuschen.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Juso-Promi sorgt für volles Haus
Der Fall Maaßen zieht das Interesse auf sich – und Kevin Kühnert offenbar das Publikum an. Auch in Eichenau erweist sich der Juso-Vorsitzende als eines der wenigen …
Juso-Promi sorgt für volles Haus
Glocken läuten für den Frieden 
An diesem Freitag 21. September sollen europaweit die Glocken läuten.
Glocken läuten für den Frieden 
Frontalzusammenstoß direkt vor der Feuerwache
 Schwere Verletzungen hat sich eine Autofahrerin am Freitagvormittag bei einem Unfall auf der B 2 in Mammendorf zugezogen. 
Frontalzusammenstoß direkt vor der Feuerwache
Polizei fährt aus Vorsicht vermehrt Streife
Die Polizei fährt in Olching derzeit aus Vorsichtsgründen vermehrt Streife vor Grundschulen. 
Polizei fährt aus Vorsicht vermehrt Streife

Kommentare