+
Freuen sich auf ihre 150-Jahr-Feier: Die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Emmering mit ihrem Nachwuchs.

Festwochenende

Feuerwehr Emmering feiert ihr 150-jähriges Bestehen

Jubiläum bei der Freiwilligen Feuerwehr in Emmering: Mit 150 Jahren zählt sie zu den ältesten Feuerwehren im Landkreis. Dementsprechend wird dieser besondere Geburtstag am letzten Juni-Wochenende gefeiert.

Emmering – Urkundlich lässt sich die Geschichte der Feuerwehr Emmering in das Jahr 1872 zurückverfolgen. Doch sowohl die Inschrift der Feuerwehrfahne als auch mündliche Überlieferungen lassen darauf schließen, dass die ersten Bestrebungen zur Gründung einer Feuerwehr auf das Jahr 1869 zurückgehen. Erster Vorstand und zugleich Kommandant der 30 Mann starken Truppe war 1872 der Mühlenbesitzer Johann Aumiller, als stellvertretender Kommandant fungierte der Wirt Johann Feiner.

Die Protokollbücher der Feuerwehr Emmering beginnen im Jahr 1901

Die Aufzeichnungen der Protokollbücher beginnen im Jahr 1901. In der Generalversammlung wurde Johann Kistler als Vorstand bestätigt und Johann Jäger zum neuen Kommandanten gewählt. Über die Ausrüstung, insbesondere die Spritzen, sagen die Versammlungsprotokolle in der Anfangszeit kaum etwas aus. Das ändert sich im Jahr 1927, als sich die Emmeringer Floriansjünger für damals 5850 Mark die erste Motorspritze im Landkreis anschafften. Diese kam schon bald darauf zum Einsatz, als beim Brucker Greif Wirt ein Großbrand ausbrach.

Der zweite Weltkrieg hinterlässt seine Spuren auch bei der Feuerwehr Emmering

Der Zweite Weltkrieg hat seine Spuren dann auch bei der Feuerwehr hinterlassen. Viele Kameraden sind aus dem Krieg nicht mehr heimgekehrt. In den Nachkriegsjahren hatte man unter Kommandant Korbinian Weigl alle Mühe, die im Krieg stark beanspruchten Gerätschaften instand zu halten. Im Laufe der Zeit wurden die Rufe nach einem neuen Feuerwehrhaus immer lauter. Das alte Feuerwehrgerätelager, im ehemaligen „Hüterhaus“ untergebracht, wich schließlich einem Neubau auf dem Grundstück an der Amperstraße. Im Oktober 1973 wurde es an Kommandant Johann Mayerhofer und seine Mannen übergeben.

Hier schließt sich der Kreis zur Gegenwart. Denn unmittelbar nach der 150-Jahr-Feier beginnen die Abrissarbeiten dieses besagten Feuerwehrhauses und ein Neues wird dort gebaut. Während der etwa zweijährigen Bauzeit zieht die Feuerwehr um in eine Halle der Familie Weiß.

Ein Jahr nachdem das neue Feuerwehrhaus übergeben wurde, entstand 1974 dieses Foto. Bald ist das Haus an der Amperstraße Geschichte und muss einem Neubau weichen.

Generell, erzählt der aktuelle Vorstand Toni Schwarz, habe sich in den letzten Jahrzehnten vieles getan. „Die Ausrüstung hat sich drastisch verändert, zum Beispiel im Atemschutz.“ Auch seien die Anforderungen an den Nachwuchs gewachsen, ergänzt Schriftführer Bernhard Weiß. Eine Jugendfeuerwehr gibt es in Emmering etwa seit Mitte der 1980er-Jahre. „Nachwuchsschwierigkeiten haben wir nie“, so der stellvertretende Kommandant, Stephan Hahn.

Feuerwehr Emmering zählt heute rund 80 aktive Mitglieder

Rechnet man die Nachwuchs-Feuerwehrler mit, zählt die Freiwillige Feuerwehr Emmering derzeit rund 80 aktive und über 70 passive Mitglieder. Ältester Aktiver ist Hans Weßbecher, der heuer 65 Jahre alt wird und dann vorschriftsgemäß aufhören muss. Stellten früher ortsansässige Landwirte einen Großteil der Floriansjünger, so gibt es mittlerweile viele Berufspendler. Dass im Ernstfall trotzdem immer genügend Helfer verfügbar sind, dafür sorgt die Integrierte Leitstelle. „Die Nachbar-Feuerwehren werden immer mit alarmiert“, so Toni Schwarz. „Untereinander haben wir ein gutes Verhältnis.“

Feuerwehr Emmering mit vielen technischen Hilfeleistungen

Kurz nach ihrem 100. Geburtstag. Die Emmeringer Floriansjünger mit ihrer Fahne im Mai 1970.

Einsätze wie das Pfingsthochwasser 1999 oder als ein Feuerteufel im Ort zahlreiche Anwesen in Brand gesteckt hat, sind den Feuerwehrleuten besonders im Gedächtnis geblieben. Doch gerade die technischen Hilfeleistungen sorgen dafür, dass die Einsätze im Vergleich zu früher deutlich mehr geworden sind, sagt Robert Klement. Er ist seit 2011 Kommandant. Insgesamt rund 3500 Stunden habe man 2018 ehrenamtlich für Einätze, Übungen und Wartungen investiert.

Neben einem jährlichen Vereinsausflug und dem Bittgang nach Andechs richtet die Feuerwehr regelmäßig Watt-Turniere aus oder lädt am Karfreitag zum Steckerlfisch-Grillen ein. Doch wenn es brennt, sind die Helfer in Not wieder umgehend zur Stelle. „Es freut mich immer, wenn Leute am Feuerwehrhaus vorbeigehen, Danke sagen und vielleicht sogar eine kleine Spende dalassen“, sagt Robert Klement.

Das Programm

Die Feuerwehr Emmering richtet anlässlich ihres 150. Geburtstags am 29. und 30. Juni in der Amperhalle ein eigenes Festwochenende aus. Der Festabend am Samstag beginnt mit dem Bieranstich um 19 Uhr. Nach einer kurzen Begrüßungsrede sorgt die Band „Magic Touch“ für Stimmung, ehe ab Mitternacht ein DJ übernimmt. Außerdem wird es eine Bar geben. Der Festtag am Sonntag beginnt um 8 Uhr mit einem Frühschoppen in der Amperhalle. Um 10.30 Uhr findet ein Festgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche mit anschließendem Fahnenumzug statt, ehe es um 13 Uhr ein gemeinsames Mittagessen in der Amperhalle gibt. Bei den Feierlichkeiten an diesem Wochenende werden unter anderem Landrat Thomas Karmasin, der Landtagsabgeordnete Benjamin Miskowitsch, Schirmherr und Bürgermeister Michael Schanderl sowie Kreisbrandrat Hubert Stefan erwartet. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist an beiden Tagen kostenlos.

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lärmschutz Schöngeising: B471 ab Dienstag teilweise halbseitig gesperrt
Voraussichtlich ab Dienstag, 23. Juli, kommt es auf der B471 in Schöngeising zu Verkehrsbehinderungen. Grund sind  Arbeiten an der Lärmschutzwand.
Lärmschutz Schöngeising: B471 ab Dienstag teilweise halbseitig gesperrt
Taxifahrer erfasst Fußgänger - der erleidet lebensgefährliche Verletzungen
Ein Taxifahrer (38) aus dem Landkreis Fürstenfeld hat in München auf der Leopoldstraße mit seinem Wagen einen Mann erfasst und dabei schwerst verletzt. Der Fußgänger war …
Taxifahrer erfasst Fußgänger - der erleidet lebensgefährliche Verletzungen
Blaulicht-Ticker: Polizei stellt zwei auffällige Radfahrer - einer betrunken, einer bekifft
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Polizei stellt zwei auffällige Radfahrer - einer betrunken, einer bekifft
Ortsverband und Gemeinderatsliste: Grüne wollen in Türkenfeld antreten
Gute Wahlergebnisse, Umfrage-Hochs – die Grünen verzeichnen so viel Zuspruch wie noch nie. In Türkenfeld soll nun im Herbst ein Grüner Ortsverband gegründet werden, der …
Ortsverband und Gemeinderatsliste: Grüne wollen in Türkenfeld antreten

Kommentare