Funkturm wird gebaut

Emmering – An der Schwabenbergstraße wird ein neuer Funkturm gebaut. Er soll die S-Bahnlinie 4 versorgen. Einen entsprechenden Mietvertrag hat die Gemeinde nun mit der Telekom-Tochter Deutsche Funkturm GmbH (DFMG) abgeschlossen.

Insgesamt drei Grundstücke nahe der Bahnlinie hatte die Gemeinde der DFMG für die Errichtung einer neuen Funkübertragungsstelle vorgeschlagen. Jetzt hat sich die Telekom-Tochter entschieden: Für den Mobilfunkstandort mietet sie ein Grundstück an der Schwabenbergstraße nördlich der Bahnlinie in der Nähe der Unterführung an. Für den Bau eines Fundaments benötigt man eine Fläche von rund 60 Quadratmetern. Bei einer bautechnischen Begehung, die demnächst stattfindet, wird der gesamte Flächenbedarf festgelegt.

Momentan wird das Grundstück noch landwirtschaftlich genutzt. Der Pächter wurde über das Vorhaben bereits informiert, sein Pachtvertrag wird entsprechend angepasst. rm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Melina aus Fürstenfeldbruck
Pünktlich zum nahenden Ende der Fußballsaison ist Wolfgang Lankes noch ein Volltreffer gelungen. Der Allrounder des FC Aich und seine Gattin Melanie sind stolze Eltern …
Melina aus Fürstenfeldbruck
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten

Kommentare