Emmering

Hausordnung soll Amperhalle länger schützen

Rund vier Millionen Euro haben die aufwändigen Arbeiten der sanierten und seit Mitte Januar wieder für den Sportbetrieb geöffneten Amperhalle gekostet. Damit sie möglichst lange in so gutem Zustand bleibt, müssen sich die Nutzer nun an eine Hausordnung halten.

Emmering - Ein Regelwerk, das seit den Zeiten des früheren CSU-Bürgermeisters Alfons Ostermeier besteht, wurde überarbeitet und an Standards ähnlicher Hallen angepasst. So regelt die neue Hausordnung etwa, wer für die Sicherheit während des Sportbetriebs verantwortlich ist oder wer technische Geräte, wie die Beleuchtung oder das Mischpult, bedienen darf. Großer Wert wird auf den Boden gelegt und darauf, dass er nicht durch Straßenschuhe beschädigt oder verschmutzt wird. Wer das Gebäude doch mit Straßenschuhen betritt, muss innen den sogenannten Stiefelgang nutzen, der dreckig werden darf, sagte Bürgermeister Michael Schanderl (FW).

Während der Ferien findet kein Sportbetrieb in der Amperhalle statt. FW-Gemeinderätin Beatrix Obst bat darum, in dem Regelwerk zu ergänzen, dass Vereine während der Ferien mit Ausnahmegenehmigungen trotzdem in der Halle trainieren dürfen. Eberhard Uhrichs (SPD) Antrag, aus rechtlichen Gründen keine Hausordnung, sondern eine Satzung zu erlassen, lehnte das Gremium ab. Die Hausordnung, die zum April in Kraft getreten ist, haben die Räte mit drei Gegenstimmen beschlossen. (rm)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Qual der Wahl geht wieder los
Das geht ja schon gut los und macht die Qual der Wahl noch aufregender. Nach nicht einmal ganz dreimonatiger Pause wählen die Fußballfans unter den Tagblatt-Lesern jetzt …
Die Qual der Wahl geht wieder los
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Christin und Dennis Wallmann aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Elijah wog am Tag seiner Geburt 3240 Gramm und war 51 Zentimeter …
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Stefan Pfannes arbeitet in der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf, ist Gemeinderat in Maisach und bringt als Archivar Ordnung in so manches staubiges Kämmerlein – jetzt …
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine
Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein: Im Rahmen des Ferienprogramms haben 38 Kinder eine ganze Stadt gefertigt – aus Legosteinen. Dabei …
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine

Kommentare