+
Beispielfoto

Hofpfisterei

Landfrau-Produkte sind listerienfrei

Fürstenfeldbruck/Emmering - Entwarnung nach der Wurst-Rückruf-Aktion der Metzgerei Landfrau: Die Waren sind listerienfrei.

Die Lebensmittelüberwachung des Landratsamts Fürstenfeldbruck hat Proben bei der Metzgerei in Emmering (Untere Au) genommen. Alle seien negativ, bestätigte eine Sprecherin der Kreisbehörde. Das heißt: Waren der Öko-Metzgerei - die hauseigene Metzgerei der Hofpfisterei - weisen keine Listerien mehr auf. Zuvor hatte die Firma aus Vorsichtsgründen Wurst zurückgerufen.

Auch das von der Landfrau beauftragte Labor Böhm habe jetzt Entwarnung gegeben, berichtete ein Sprecher der Hofpfisterei. Alle Laboruntersuchungen waren negativ. Das heißt, Wurstwaren, Verpackungen und Produktionsanlagen seien listerienfrei. Der Befall an den zurückgerufenen Waren sei ein Einzelfall gewesen, hieß es. (st)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Villa Kunterbunt von Namensstreit bedroht
Wenn sie durch ihre Villa Kunterbunt hüpft, haben ganze Generationen viel Spaß mit Pippi Langstrumpf. Keinen Spaß verstehen die Erben von Astrid Lindgren, der Schöpferin …
Villa Kunterbunt von Namensstreit bedroht
Elias aus Fürstenfeldbruck
Sylvia und Daniel Feicht aus Fürstenfeldbruck sind zum zweiten Mal Eltern geworden. Elias kam zwei Wochen vor dem errechneten Termin zur Welt, wog aber schon 3580 Gramm, …
Elias aus Fürstenfeldbruck
Punkband steht Pate fürs Logo-Patent
Seit knapp zehn Jahren nennt sich die Volleyball-Abteilung des SV Esting „Elephants“. Florian Saller, einer der beiden Namens-Initiatoren, erklärt den Grund dafür.
Punkband steht Pate fürs Logo-Patent
Das dreifache Sturmtief
Die tägliche Glosse im Tagblatt befasst sich heute mit dem Wetter - und dem dreifachen Thomas-Tief
Das dreifache Sturmtief

Kommentare