+
Die Polizei hat den Fundort mit einem Bauzaun und Planen abgedeckt.

Zehn Meter vom Straßenrand entfernt

49-Jähriger liegt tot am Emmeringer See

  • schließen

Emmering - Knapp zehn Meter vom Straßenrand entfernt hat am Mittwoch in der Früh gegen 6.30 Uhr ein Spaziergänger in der Nähe des Emmeringer Sees eine Leiche gefunden. Die Kripo ermittelt.

Der Tote ist ein 49-jähriger Mann aus Emmering. Er wohnte ganz in der Nähe der Fundstelle. Die genaue Todesursache ist auch nach der ersten Obduktion noch nicht vollends geklärt. 

Der Mann ist laut Polizei allerdings weder überfahren noch überfallen worden. "Es gibt keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen beziehungsweise auf Fremdverschulden", so ein Sprecher. Gesundheitliche Probleme haben wohl zum Tod geführt.

Der Mann war jedenfalls zu Fuß auf dem Heimweg. Nur wenige hundert Meter trennten ihn noch von seinem daheim.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sie löst die Rätsel im Allinger Archiv
Alling - Andrea Binder arbeitet sich seit zwei Jahren durch das Allinger Gemeindearchiv. Immer wieder entdeckt sie Interessantes und Kurioses – manches erklärt sich …
Sie löst die Rätsel im Allinger Archiv
Wird das Rathaus ein Gröbenbach-Palast?
Gröbenzell - Knapp 14,5 Millionen Euro sind für das neue Gröbenzeller Rathaus im Haushalt vorgesehen – deutlich mehr als anfangs geplant. Manche Gemeinderäte sprachen …
Wird das Rathaus ein Gröbenbach-Palast?
Bei Großbränden helfen Wehren zusammen
Landkreis - Ein Jahr ohne große Wetter-Kapriolen schlägt sich auch in der Einsatzbilanz der Landkreis-Feuerwehren nieder. Beim Neujahrsempfang blickte Kreisbrandrat …
Bei Großbränden helfen Wehren zusammen
Gas und Bremse verwechselt: Autofahrer kracht in Mauer
Olching - Bei einem Unfall am Freitag gegen 16 Uhr auf der Olchinger Straße ist ein 76-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Er wurde in die Kreisklinik gebracht.
Gas und Bremse verwechselt: Autofahrer kracht in Mauer

Kommentare