+
Die Polizei hat den Fundort mit einem Bauzaun und Planen abgedeckt.

Zehn Meter vom Straßenrand entfernt

49-Jähriger liegt tot am Emmeringer See

  • schließen

Emmering - Knapp zehn Meter vom Straßenrand entfernt hat am Mittwoch in der Früh gegen 6.30 Uhr ein Spaziergänger in der Nähe des Emmeringer Sees eine Leiche gefunden. Die Kripo ermittelt.

Der Tote ist ein 49-jähriger Mann aus Emmering. Er wohnte ganz in der Nähe der Fundstelle. Die genaue Todesursache ist auch nach der ersten Obduktion noch nicht vollends geklärt. 

Der Mann ist laut Polizei allerdings weder überfahren noch überfallen worden. "Es gibt keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen beziehungsweise auf Fremdverschulden", so ein Sprecher. Gesundheitliche Probleme haben wohl zum Tod geführt.

Der Mann war jedenfalls zu Fuß auf dem Heimweg. Nur wenige hundert Meter trennten ihn noch von seinem daheim.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuer wütet in der Nacht: Hausbewohner retten sich ins Freie
In der Nacht auf Samstag brach im zweiten Stock eines Wohnhauses in Fürstenfeldbruck Feuer aus. Die fünf Bewohner des Gebäudes konnten sich gerade noch ins Freie retten, …
Feuer wütet in der Nacht: Hausbewohner retten sich ins Freie
Neuer Wertstoffhof
Der kleine Wertstoffhof wird verlegt. Der neue Standort liegt, wie vom Moorenweiser Gemeinderat einstimmig beschlossen, am Feuerwehrhaus in der Lärchenstraße.
Neuer Wertstoffhof
Wasser wird abgedreht
 Es hat einen Wasserrohrbruch im Bereich der Josef-Sell- und Bahnhofstraße gegeben, wie Bürgermeister Josef Heckl am Freitag mitgeteilt hat – als der Schaden entdeckt …
Wasser wird abgedreht
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist
Das Areal der FTG-Tennishalle an der Schmiedstraße muss in den nächsten zwei Jahren so bleiben, wie es ist. Der Stadtrat hat jetzt eine dafür notwendige …
Tennishalle: Es muss so bleiben, wie es ist

Kommentare