Aus diesem Plexiglas wird der Schriftzug gefertigt.

Neue Außenfassade

Rathaus-Schriftzug schimmert grün-blau

Emmering – Der Entwurf des Künstlers Gerhard Gerstberger für die Rathausfassade samt neuem Schriftzug hat im Gemeinderat grünes Licht bekommen – und quasi auch blaues.

Mit 9:11 Stimmen votierten die Räte für einen grün und blau schimmernden Schriftzug „Rathaus“.

Vier Farbvarianten hatte Gerstberger zur Sitzung mitgebracht. Sein präferiertes Modell: Grüne Lettern vor blauem Hintergrund. „Witz an der Sache“ sei, dass sich die Farbe je nach Blickwinkel verändere. Aus einem kühlen Mittelblau wird also im Vorbeischlendern ein warmes Maigrün. „Das ist mein Favorit, weil es die interessanteste Farbwirkung hat“, erklärte er.

Zudem standen drei einfarbige Varianten zur Wahl: zwei grüne und ein blaues. Bei denen ändert sich im Vorbeigehen nur die Dunkelheit des Farbtons. Zum Schluss seiner Präsentation sagte der Künstler: „Wenn es nur eine Farbe sein soll, tendiere ich zu Grün.“ Das sei heller, freundlicher und intensiver.

Das wunderte Edmund Oswald (CSU). Die Jury hatte zwar zwei Entwürfe ausgewählt, Gerstberger war aber Erstplatzierter gewesen. Die Räte hatten darum gebeten, dass sich die Künstler farblich annähern. „Jetzt hast du nachgegeben“, sagte Oswald entrüstet. „Der Wettbewerb wurde in Blau gewonnen.“ Auch Christofer Stock (CSU) sprach sich für den ursprünglichen Entwurf aus: „Ich habe mein Herz an Blau verloren.“ Was für den Bereich laut Gerstberger aber zu kalt sei. Das habe er jetzt erkannt.

Anderer Meinung waren die Freien Wähler. Für Ottmar Altbauer beschrieb die grün-blaue Farbgestaltung Emmering perfekt: „Grün steht für eine Gemeinde mit dörflichem Charakter. Blau für die Nähe zur Amper.“

Die Rathausfassade ziert also künftig ein Schriftzug in zweischichtigem Plexiglas, darüber das Emmeringer Wappen als lackierte Metallkonstruktion. Die Eingangstür wird mit Glassteinen farbig gestaltet. Dazu kommen Ausschnitte aus dem Ortsplan und auf beiden Seiten die senkrecht angebrachte Inschrift „Rathaus Emmering“.  

von Elena Wlacil

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunken hinterm Steuer eingeschlafen
Weil er eingeschlafen war, ist ein 24-jähriger Brucker am Samstagmorgen in der Münchner Straße von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Zaun sowie einen Transporter …
Betrunken hinterm Steuer eingeschlafen
Betrunkener wirft Bierflasche auf Auto 
Ein 35-jähriger Bauarbeiter hat Samstagmittag in der Münchner Straße randaliert. Im Vollrausch hat er eine Bierflasche auf ein geparktes Auto geworfen. 
Betrunkener wirft Bierflasche auf Auto 
Brand in Wohnzimmer: 40.000 Euro Schaden 
In einem Wohnzimmer in einem Einfamilienhaus in Fürstenfeldbruck hat es am Samstagabend gebrannt. Auslöser war eine defekte Wärmelampe. 
Brand in Wohnzimmer: 40.000 Euro Schaden 
Das (fast) verschlafene Bücherei-Jubiläum
Generationen von Eichenauern haben dort schon geschmökert und verschiedenste Medien ausgeliehen. Heuer feiert die Gemeindebücherei ihren 50. Geburtstag. Doch fast wäre …
Das (fast) verschlafene Bücherei-Jubiläum

Kommentare