+
Seit zehn Jahren leitet Peter Dirschl den Walking-Treff . Die Teilnehmer basteln ihm jedes Jahr einen Kalender mit den schönsten Fotos der Touren 

Besondere Tour zum Zehnjährigen

Ü 80 – und immer beim Nordic Walking

Seit zehn Jahren organisiert Peter Dirschl ehrenamtlich Walking-Touren. Dabei kann den 84-Jährigen kaum etwas aufhalten: Von den 120 Treffen, die er seit 2007 angesetzt hat, sind nur drei wegen richtig schlechten Wetters ausgefallen.

Emmering – Es gibt einen Werbespot zum VW Käfer von 1968. Darin heißt es zum Wirtschaftswunderauto: Und er läuft und läuft und läuft...“. Gleiches gilt, wenn man ein paar Gänge runterschaltet, für den 84-jährigen Peter Dirschl: Er walkt und walkt und walkt.

Seit zehn Jahren schart Dirschl jeden Monat eine Gruppe spazierfreudiger Menschen um sich, vorwiegend Mitglieder des Emmeringer Turnvereins. Es sind aber auch alle anderen willkommen. Dann werden gemeinsam die Walkingschuhe geschnürt, die Stöcke zur Hand genommen und los geht’s. „Wir treffen uns immer am Rathausparkplatz und bilden dann Fahrgemeinschaften“, erzählt Dirschl. Anfang und Ziel einer jeden zehn Kilometer langen Tour ist immer ein Wirtshaus, denn nach dem Walken wird eingekehrt.

Gemeinsam mit seiner Frau Margit tüftelt Dirschl im Vorfeld akribisch an den Touren: Bevor der Ruheständler eine Wegstrecke – meist ein Rundweg – in sein Walking-Programm aufnimmt, testet er diese – und er testet vor allem auch die Wirtschaften. „Wenn wir mit der Küche eines Gasthauses nicht zufrieden sind, dann gehen wir da nicht hin“, sagt Dirschl.

Im November musste sich der rüstige Senior an der Bandscheibe operieren lassen und deshalb zweimal aussetzen. „Aber jetzt geht’s wieder“, freut er sich. Sonst ist die Tour in zehn Jahren nur dreimal ausgefallen – als das Wetter ganz schlecht war. Aber wenn es irgendwie geht, ist die Gruppe sommers wie winters unterwegs.

Zum festen Kern seiner Gruppe zählen rund zehn Walker. „Die sind alle U 80, also unter 80 Jahre alt“, scherzt Dirschl, der mit seinen sehnigen Wadln und seiner durchtrainierten Figur sowieso nicht an einen 84-Jährigen denken lässt.

Für die Jubiläumstour am Sonntag, 2. Juli, hat sich Dirschl eine besondere Rosine aus seinem Walking-Programm gepickt: Von Frieding aus geht es nach Andechs und dann über ein paar Höhenwege zurück zum Ausgangspunkt. Und danach kehren natürlich alle ins Wirtshaus in Frieding ein. (akk)

Treffpunkt

für die nächste Walking-Tour rund um Andechs ist am Sonntag, 2. Juli, um 9.30 am Rathausparkplatz Emmering.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachhaltige Mode als Geschäftsidee
Der Germeringer Nick Behn, Nadine Wagner aus Alling und Flo Breitenberger aus Breitbrunn wollen in einer Öko-Nische der Modebranche Fuß fassen. Dabei setzen sie auf …
Nachhaltige Mode als Geschäftsidee
Maibaum für Feurs kommt später
Eigentlich wollte die Freiwillige Feuerwehr Olching ihrer französischen Partnergemeinde Feurs heuer einen Maibaum schenken. Nun verschiebt sich das Projekt allerdings um …
Maibaum für Feurs kommt später
Gröbenzell verzichtet auf zusätzliche Wasser-Messstellen
 Viele Gröbenzeller sind nah am Wasser gebaut – zumindest deren Grundstücke, da sie im vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebiet liegen. 
Gröbenzell verzichtet auf zusätzliche Wasser-Messstellen
Josef aus Fürstenfeldbruck
Shahed Sabbagh und Ahmad Hariri freuen sich über ihr zweites Kind. Ihr Josef (3500 Gramm, 51 Zentimeter) erblickte zwei Tage vor dem errechneten Termin im Brucker …
Josef aus Fürstenfeldbruck

Kommentare