+
Beispielfoto

Gebührenerhöhung

Wasser wird teurer

Im Gemeinderat sind die neuen Kalkulationen über Gebühren- und Abgabenlage im Bereich Wasserversorgung und Entwässerung von Grundstücken vorgestellt worden. 

Emmering – Die letzte Untersuchung fand 2013 statt. Eine Fachfirma wurde nun beauftragt, die Höhe der Abgaben für Wasserver- und -entsorgung neu zu berechnen. Die Sätze gelten rückwirkend seit Jahresbeginn.

Im konkreten Fall bedeutet das: Der Kubikmeter Wasser kostet statt bisher 84 nun 97 Cent. Darüber hinaus wurden die Grundstückanschlussgebühren erhöht (pro Quadratmeter 1,87 statt wie bisher 1,48 Euro). Der Preis pro Quadratmeter Geschossfläche – also ein bebautes Grundstück – hat von 2,68 auf 4,91 Euro zulegt. Kämmerer Alexander Genter erklärt: „Wir hatten die letzte Gebührenfestsetzung vor sieben Jahren. Seit 2006 hatten wir keine neuen Beitragssätze mehr. Seitdem ist viel gebaut worden – und daher ist der Sprung so hoch.“

Auch beim Abwasser hat sich etwas getan. So kostet die Einleitung des Abwassers in den Kanal nun 90 Cent pro Kubikmeter statt vorher 87. Der Beitrag für ein Grundstück ist von 8,15 auf 10,29 Euro gestiegen. Amtsleiter Markus Pree: „Das Abgabengesetz schreibt uns vor, kostendeckend zu arbeiten. Falls wir aber zu viel erwirtschaften, wird dies bei der nächsten Kalkulation berücksichtigt und wieder ausgeglichen.“(tel)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

100 000 Euro Schaden nach Küchenbrand in Puchheim
Auf dem Herd vergessenes Essen hat am Samstag ein Feuer in einer Puchheimer Wohnung ausgelöst. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt.
100 000 Euro Schaden nach Küchenbrand in Puchheim
Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
 Der soziale Wohnungsbau in Mammendorf nimmt konkretere Gestalt an. Nachdem die Gemeinde zunächst mit einigen Partnern geliebäugelt hat, wie Bürgermeister Josef Heckl …
Sozialer Wohnungsbau neben alter Molkerei
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter
Eigentlich war der Rohbau für die Erweiterung des Kinderhauses in Jesenwang schon Ende letzten Jahres fertig. Doch Bürgermeister Erwin Fraunhofer verlegte das Richtfest …
Beim Kinderhaus-Anbau läuft alles nach Plan – sogar das Wetter
Grafrath hat jetzt offiziell Freunde in Frankreich
Grafrath und das französische Lyons-la-Foret sind jetzt offiziell Partnergemeinden. Beim Neujahresempfang des Bürgermeisters von Lyons-la Foret, Thierry Plouvier, haben …
Grafrath hat jetzt offiziell Freunde in Frankreich

Kommentare