+

Am Emmeringer See wird das Parken teurer

Emmering – Ein wenig mehr Kleingeld werden künftig die Besucher des Emmeringer Badesees einstecken müssen. Mit Beginn der Badesaison an diesem Wochenende wird die Gebühr für die erste und zweite Stunde jeweils einen Euro betragen.

Wer dort den ganzen Tag sein Auto parkte, zahlte bisher zwei Euro. Künftig beträgt die Tagespauschale drei Euro. Eine Stunde parken – für einen kurzen Sprung ins Wasser – kostet bis dato 50 Cent, dieser Betrag verdoppelt sich nun. Die Regelung gilt bis zum Ende der Sommerferien.

Alexander Genter, Leiter der Emmeringer Finanzverwaltung, sagte zur Erhöhung: „Die letzte Anpassung der Gebühr ist bereits vor sechs Jahren erfolgt.“ Das Defizit für den Unterhalt von Parkplatz, See und Badegelände sei seitdem stetig gewachsen. So ist im laufenden Haushaltsjahr ein Defizit von 20 000 Euro eingeplant. In ähnlicher Höhe musste die Gemeinde Emmering bereits auch im vergangenen Jahr für den Unterhalt und die Pflege des Geländes aufkommen.

Minus soll zumindest nicht wachsen

Die Anhebung der Gebühr verhindere also ein weiteres Ansteigen des Minus’ in der Haushaltskasse, so Genter: „Reichtümer sammeln wir damit mit Sicherheit nicht an“, betonte er. Der Kämmerer berichtete, dass viele auswärtige Besucher, insbesondere aus München, zu den Gästen des Badesees zählen. Die Gebühr ist an den Parkautomaten zu entrichten. „Es wird auch kontrolliert werden“, kündigte Genter an. Die Überwachung werde durch eine von der Gemeinde beauftragte Firma übernommen.

Hans Kürzl

Wo kann man in FFB parken? Hier finden Sie eine Übersicht über die Parkmöglichkeiten in Fürstenfeldbruck als PDF.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit dem Handy am Steuer: Fahrgast filmt Busfahrer
Ein Busfahrer in Fürstenfeldbruck hat während einer Passagierfahrt nicht von seinem Handy abgelassen - dem Busunternehmen droht nun eine Geldstrafe.
Mit dem Handy am Steuer: Fahrgast filmt Busfahrer
Betrunken hinterm Steuer eingeschlafen
Weil er eingeschlafen war, ist ein 24-jähriger Brucker am Samstagmorgen in der Münchner Straße von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Zaun sowie einen Transporter …
Betrunken hinterm Steuer eingeschlafen
Betrunkener wirft Bierflasche auf Auto 
Ein 35-jähriger Bauarbeiter hat Samstagmittag in der Münchner Straße randaliert. Im Vollrausch hat er eine Bierflasche auf ein geparktes Auto geworfen. 
Betrunkener wirft Bierflasche auf Auto 
Brand in Wohnzimmer: 40.000 Euro Schaden 
In einem Wohnzimmer in einem Einfamilienhaus in Fürstenfeldbruck hat es am Samstagabend gebrannt. Auslöser war eine defekte Wärmelampe. 
Brand in Wohnzimmer: 40.000 Euro Schaden 

Kommentare