+
Sie leiten den MFVC (v.l.): Hans Bauer (Schatzmeister), Wilfried Probst (Webmaster), Carola Schmidle (Schriftführerin), Günter Pruner (Technikbeirat) und Bernd Burger (Vorsitzender).

Cineplex

Erstes Filmfestival im Kino-Center

  • schließen

Germering - Der in Germering ansässige Münchner Film- und Videoclub (MFVC) richtet am 4. und 5. Februar das Landesfilmfestival für Oberbayern und Schwaben aus. Es findet erstmals in der Geschichte des Landesverbands Film und Video Bayern (LFVB) in einem Kino statt.

Es ist das zweite Mal in seiner Geschichte, dass der MFVC ein Landesfilmfestival ausrichtet. Vor rund 20 Jahren war unter dem damals amtierenden Vorsitzenden Gerd Hegener die Stadthalle Austragungsort der Veranstaltung. Der Amadeussaal war damals in einen Kinosaal verwandelt worden.

Wenn am Samstag, 4. Februar, das Filmfest eröffnet wird, waren im Vorfeld keine Umbauarbeiten notwendig: Es findet in einem Saal des Cineplex-Kinos im Einkaufszentrum GEP statt. Für Reiner Urban, Präsident des Landesverbandes Film- und Video Bayern, ist dies etwas besonderes: Erstmals steht den Filmautoren damit eine Toptechnik für die Vorführung ihrer Wettbewerbsarbeiten zur Verfügung. Der MFVC sieht dies auch so und denkt vor allem auch an das Publikum: „Dieses tolle Erlebnis mit aktuellster Projektionstechnik auf großer Leinwand mit Supersound sollten Sie sich nicht entgehen lassen“, schreibt er in seiner Ankündigung.

Die Landesfilmfestivals sind die zweite Ebene der jährlich vom Bundesverband Deutscher Filmautoren durchgeführten Wettbewerbe, bei denen die besten nicht-kommerziellen Filmer Deutschlands ermittelt werden. Wer sich beim Festival in Germering qualifiziert, hat den Sprung zum Bundesfilmfestival geschafft. Das wird für die unterschiedlichsten Genres getrennt in mehreren Städten veranstaltet. Die Teilnehmer in Germering selbst sind in clubinternen Wettbewerben ermittelt worden.

Im Cineplex wird an den zwei Tagen jeweils ab 9 Uhr ein Film nach dem anderen gezeigt. Die Filme werden von einer Fachjury bewertet. Die Diskussion der Juroren erfolgt im Kinosaal vor dem Publikum. Die Besucher können also in der Regel immer nachvollziehen, warum ein Film gut oder auch weniger gut eingestuft wird.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum MFVC und zum Landesfilmfestival gibt es im Internet auf der Seite www.mfvc-germering.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die FFB-Schau: Eine Regionalmesse für die Region Fürstenfeldbruck
Die FFB-Schau ist eine Regionalmesse mit wechselhafter Geschichte. Im Jahr 2008 schon totgesagt, erlebte sie an neuem  Ort und mit neuen Organisatoren eine Renaissance. …
Die FFB-Schau: Eine Regionalmesse für die Region Fürstenfeldbruck
Was im Kloster Spielberg alles möglich ist
Der Förderverein Klosterhof Spielberg hat im Gemeinderat auf rund 40 Seiten aufgezeigt, was aus dem Kloster gemacht werden kann. Das umfassende Konzept ist allerdings …
Was im Kloster Spielberg alles möglich ist
Bestnote für Sozialdienst-Pflege
 Der ambulante Dienst des Sozialdienstes hat bei der alljährlichen Qualitätsprüfung durch den Medizinischen Dienst sehr gut abgeschnitten.
Bestnote für Sozialdienst-Pflege
So lernen Flüchtlingskinder besser Deutsch
Seit zweieinhalb Jahren wird an den städtischen Schulen ein spezieller Deutschunterricht für Flüchtlingskinder mit sehr wenig bis gar keinen Sprachkenntnissen angeboten. …
So lernen Flüchtlingskinder besser Deutsch

Kommentare