Die Grundschule hat’s gerne bunt: Bauleiter Volker Müller (2.v.tr.) und Architekt Burkhard Basner (neben ihm) führen OB Andreas Haas (2.v.l.) und Schulreferentin Barbara Hagmann (r.) durch den fast fertigen dritten Bauabschnitt der sanierten Kerschensteiner Schule. Mit dabei waren auch (v.l.) Andreas Wagner, Stadtbaumeister Jürgen Thum, Fritz Reichel (Konrektor Eugen-Papst-Schule sowie Peter Obermayer und Sabine Voigt (beide Bauamt). foto: greif

Erstklässler können sich auf bunte Flure freuen

Germering - Innerhalb von sechs Jahren ist die Kerschensteiner Schule komplett erneuert worden: Sowohl von außen als auch von innen ist sie fast nicht mehr wiederzuerkennen.

Rund 15 Millionen Euro hat die Stadt in das Projekt der Generalsanierung gesteckt. Bei einer letzten Baustellenbesichtigung stellten Architekt Burkhard Basner und Bauleiter Volker Müller den fest fertig gestellten dritten Bauabschnitt vor - in drei Wochen soll der letzte Arbeiter die Schule verlassen.

Der Grundschulbereich fällt zunächst vor allem durch seine Farbgebebung: Die Flurbereiche erinnern mit ihren hellen, strahlenden Farben fast schon an die Buntheit von Legosteinen. Man habe sich hier an das von der Schule gewünschte Konzept gehalten, erklärte Architekt Basner. (Ausführlicher Bericht in der Druckausgabe vom Freitag).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Navi leitet Autofahrer über Straße, die es nicht gibt - der Grund dafür liegt in der Vergangenheit
Ortsunkundige Autofahrer könnten derzeit in Olching in eine fiese Falle tappen: Ein Navigationssystem leitet sie über eine Straße, die es gar nicht gibt.
Navi leitet Autofahrer über Straße, die es nicht gibt - der Grund dafür liegt in der Vergangenheit
Bei der Feuerwehr Wenigmünchen wird es wärmer
Die Feuerwehr Wenigmünchen kann sich Hoffnungen machen, dass ihr Gebäude im nächsten Winter besser beheizt sein wird als gegenwärtig. 
Bei der Feuerwehr Wenigmünchen wird es wärmer
Feuermelder schlägt in Getränkemarkt Alarm - Kunden gehen seelenruhig weiter einkaufen
Ein Feuermelder schlug in einem Getränkemarkt in Geiselbullach Alarm. Manche Kunden ließen sich davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen - und gingen weiter einkaufen.
Feuermelder schlägt in Getränkemarkt Alarm - Kunden gehen seelenruhig weiter einkaufen
Neue Ladesäulen für Elektro-Autos
Mit neuen Ladestationen haben die Stadtwerke Fürstenfeldbruck ihr Angebot für Halter von Elektrofahrzeugen deutlich ausgebaut.
Neue Ladesäulen für Elektro-Autos

Kommentare