+
Beim Hallenfest der Estinger Burschen ging es im vergangenen Jahr zünftig zu. Die Organisatoren hoffen auf einen ähnlichen Erfolg am Samstag.  

Estinger Burschen fiebern größter Party der Stadt entgegen

Esting – Überdachter Biergarten, 40-Meter-Bar und Weißbierwagen: Die Estinger Burschen wollen, dass die Besucher ihres Hallenfestes am Samstag, 14. Mai, rundum versorgt sind und sich richtig wohlfühlen. Für Stimmung sorgt zudem die Party-Band Nachtstark. Los geht’s um 18 Uhr in der Halle nahe des Wachtwegs.

„Die größte Party der Stadt Olching“, nennt Thomas Pfaffenzeller, Vorsitzender des Burschenvereins Esting, das Hallenfest. Schließlich erwarten er und seine Mit-Organisatoren aus der Vorstandschaft bis zu 1500 Gäste. „Bereits im vergangenen Jahr wurden unsere Erwartungen übertroffen“, erzählt Pfaffenzeller vom Fest 2015. „Wir hatten viele Besucher und eine tolle friedliche Stimmung.“ Weder die anwesenden Sanitäter noch die Security hätten größere Probleme mit Betrunkenen gehabt. Ein Erfolgsrezept, damit es nicht zu viele Bierleichen oder gar Schlägereien gibt, haben die Estinger Burschen nicht. „Unsere Hallenfeste sind Gott sei Dank noch nie ausgeartet“, sagt Pfaffenzeller.

In der Maschinenhalle

Viele Jahre haben die Burschen ihr Fest in einer Halle auf dem Hatzlhof gefeiert. Nachdem dies nicht mehr möglich war, stellten sie 2011 ein Zelt an der Franz-Hagn-Straße auf. Nach drei Jahren Suche nach einer geeigneteren Location wurde der Burschenverein schließlich fündig und ließ es im vergangenen Jahr erstmals in der Maschinenhalle der Familie Gruber so richtig krachen.

Dort erwartet das Partyvolk auch am kommenden Samstag wieder das Spezialgetränk der Burschen, wie der Vereinsvorsitzende verrät: der Estinger Erdbeerlimes. Die Freunde der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr sorgen außerdem für die Verpflegung der Festgäste.  

sw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allinger Bücherei: Fokus auf junge Leser
Eigentlich müsste die Gemeindebibliothek „Aktiv-Bücherei“ heißen, meinte der zuständige Kulturreferent Max Brunner nach der Präsentation im Gemeinderat. 
Allinger Bücherei: Fokus auf junge Leser
Egenhofen erhöht Gewerbesteuer
Der Gemeinderat hat den Gewerbesteuerhebesatz erhöht: von 300 auf 315 Punkte.
Egenhofen erhöht Gewerbesteuer
Straßensanierung wird teurer
Schlechte Nachricht für die Gemeinde und die Grundstücksbesitzer an der Brucker Straße: Die Sanierung der Straße im Osten wird sich verteuern. 
Straßensanierung wird teurer
Kanalgebühren sinken
Die Kanalgebühren für die Türkenfelder sinken. Ab März zahlen die Bürger pro Kubikmeter Abwasser nur noch 1,71 statt wie bisher 1,80 Euro. 
Kanalgebühren sinken

Kommentare